Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Konstanz

09.07.2014 – 12:56

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Bereich Landkreis Konstanz

Konstanz (ots)

Stockach Rasenmäher gestohlen

Aus einer verschlossenen Garage in der Straße Am Osterholz entwendeten Unbekannte im Zeitraum von Freitagnachmittag bis Samstagmittag einen Benzinrasenmäher der Marke Sabo im Wert von 1800 Euro. Wie die Täter in die Garage gelangten ist bislang unklar.

Konstanz Auto zerkratzt

Einen im Zeitraum von Montagmittag bis Dienstagmittag im Liebigweg abgestellten Renault Clio zerkratzen unbekannte Täter auf nahezu der gesamten Beifahrerseite, wodurch ein Sachschaden von rund 1000 Euro entstand.

Singen Verkehrsunfall

Beim Rangieren, um in eine Parklücke einfahren zu können, übersah eine 22-jährige Lenkerin eines VW am Dienstag, gegen 16.20 Uhr, auf einem Parkplatz eines Einkaufsmarkts in der Georg-Fischer-Straße einen hinter ihrem Fahrzeug stehenden BMW eines 43- Jährigen. Durch den Zusammenstoß entstand ein Gesamtschaden von rund 4500 Euro.

Radolfzell Alkoholisierter Radfahrer

Eine Streife des Polizeireviers kontrollierte am Mittwoch, gegen 01.00 Uhr, einen in der Obertorstraße in Schlangenlinien fahrenden Radfahrer. Unmittelbar nach dem Anhalten stürzte der 50-jährige Mann aufgrund seiner Alkoholisierung vor den Beamten auf den Boden, ohne sich dabei zu verletzen. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von rund 1,8 Promille. Nachdem die Beamten dem Mann eröffnet hatten, eine Blutprobe zu veranlassen, wurde der 50- Jährige zunehmend aggressiv und musste zwangsweise festgehalten werden. Auf richterliche Anordnung erfolgte eine ärztliche Blutentnahme. Gegen den 50- Jährigen wird wegen Trunkenheit im Verkehr und Widerstand gegen Polizeibeamte ermittelt.

Konstanz Verkehrsunfall

Sachschaden von rund 5000 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall, der sich am Dienstag, gegen 22.45 Uhr, in der Radolfzeller Straße ereignete. Ein 23-jähriger Lenker eines Toyota befuhr die Radolfzeller Straße stadtauswärts und kam aus nicht bekannter Ursache in einer Rechtskurve (Höhe Gebäude Nr. 46) nach rechts von der Fahrbahn ab. Hierbei prallte das Fahrzeug gegen einen Hydrant und einen Pfosten. Der Fahrer blieb unverletzt.

Konstanz Verkehrsunfall

Vorfahrtsverletzung dürfte die Ursache für einen Verkehrsunfall gewesen sein, der sich am Dienstag, gegen 23.00 Uhr, an der Kreuzung L220/L221 ereignete. Ein 25-jähriger Lenker eines VW Transporters fuhr aus Richtung Wollmatingen kommend in den Kreuzungsbereich ein, um in Richtung B33 zu fahren. Dabei dürfte er einen von rechts kommenden, bevorrechtigten VW Up eines 52- Jährigen übersehen haben. Durch den seitlichen Aufprall entstand an den beiden nicht mehr fahrbereiten Fahrzeugen ein Gesamtschaden von rund 17000 Euro. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Die drei Insassen der beiden Fahrzeuge blieben unverletzt. Zum Zeitpunkt des Unfalls war die Lichtzeichenanlage außer Betrieb.

Konstanz Container aufgebrochen

Von unbekannten Tätern wurde im Zeitraum von Montagabend bis Dienstagnachmittag im Salesianerweg ein verschlossener Container eines Sportvereins gewaltsam aufgebrochen und nach Diebesgut durchsucht. Im Container werden Mannschaftstrikots und sonstige für den Spielbetrieb benötigten Gegenstände gelagert. Ob ein Diebstahlsschaden entstanden ist muss noch festgestellt werden. Der angerichtete Sachschaden beträgt rund 500 Euro.

Radolfzell Verkehrsunfall

Aus nicht bekannter Ursache geriet eine 57-jährige Lenkerin eines VW Golf am Dienstag, gegen 18.10 Uhr, auf der L220, aus Richtung B33 kommend, auf Höhe Waldfriedhof, mit ihrem Fahrzeug auf den rechten Grünstreifen. Danach übersteuerte sie so stark, dass sie mit ihrem Fahrzeug die Gegenfahrbahn überquerte und neben der Fahrbahn in einem Gebüsch zum Stillstand kam. Am nicht mehr fahrbereiten PKW entstand ein Sachschaden von rund 5000 Euro. Die Autofahrerin wurde vorsorglich mit dem Verdacht auf einen Schock in ein Krankenhaus verbracht.

Konstanz Versuchter Wohnungseinbruch - Zeugen gesucht

Zwei unbekannte männliche Täter versuchten am Dienstag, gegen 15.30 Uhr, in ein Wohnhaus in der Straße Zur Friedrichshöhe einzubrechen. Hierzu hebelten sie ein Fenster auf. Durch die beim Aufstoßen des Fensters entstandenen Geräusche wurde eine Bewohnerin, die sich im Obergeschoss aufhielt, auf den Sachverhalt aufmerksam, worauf die Täter ohne Beute durch den Garten flüchteten. Bei der Flucht wurden die Täter von Zeugen beobachtet. Personenbeschreibung: 1. 25-30 Jahre alt; schwarze, kurze Haare; lange, helle Hose; weiß gestreifte Jacke; 2. Schwarze, kurze Haare; lange, helle Hose; rotbraune Jacke; weiße Handschuhe; Einer der Täter hatte einen "braunen Streifen" an der Hose. Zeugen, die Hinweise auf die gesuchten Personen geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei Konstanz, Tel. 07531/995.0, zu melden.

Stockach-Mühlingen Auffahrunfall

Sachschaden von rund 1600 Euro entstand bei einem Auffahrunfall, der sich am Dienstagmorgen, gegen 11.15 Uhr, auf der B313, zwischen Mühlingen und Hoppetenzell ereignete. Eine 18-jährige Lenkerin eines Opel fuhr, aus Richtung Mühlingen kommend, auf der B313 in Richtung Hoppetenzell und bemerkte vor Hoppetenzell zu spät, dass ein vorausfahrender Dacia eines 54- Jährigen verkehrsbedingt halten musste. Die Beteiligten blieben unverletzt.

Allensbach Sachbeschädigung

Sachschaden in Höhe von rund 1700 Euro verursachten Unbekannte, die vermutlich mit einer Schablone die Scheiben des neu errichteten Fahrradabstellplatzes beim Bahnhof und das Bahnhofsgebäude mit dem Motiv eines Hanfblatts besprühten.

Singen Verdächtige Wahrnehmung - Warnhinweis

Eine etwa 30-jährige Frau folgte am Dienstag, gegen 11.30 Uhr, in der Nordstadt einem betagten Bewohner eines Mehrfamilienhauses in das Treppenhaus. Als der Mann seine Wohnungstür aufgeschlossen hatte, gab ihm die Unbekannte, der zunächst der Annahme war, dass die Frau eine Nachbarin besuchen wollte, einen Wangenkuss und drängte sich in seine Wohnung. Dort verlangte die nicht deutsch sprechende und sich Susanna nennende Frau nach einem Glas Wasser und versuchte mehrfach, den Mann unter einem Vorwand zum Verlassen der Küche zu bewegen. Da der ältere Herr darauf nicht einging und auch kein Interesse an einem zum Kauf angebotenen Hemd zeigte, verließ die Unbekannte erbost die Wohnung. Aufgrund des Sachverhalts muss davon ausgegangen werden, dass die 150-160 cm große, stämmige Frau mit dunkelbraunen, zum Pferdeschwanz gebundenen Haaren, die Verübung einer Straftat beabsichtigte. Zeugen, die Hinweise zu der Person geben können werden gebeten, sich bei der Polizei Singen, Tel. 07731/995-0, zu melden.

Konstanz Versuchter Wohnungseinbruch

Unbekannte Täter versuchten am Montag, zwischen 07.00 Uhr und 15.00 Uhr, das Zylinderschloss einer Eingangstür zu einem Gebäude in der Dettinger Straße aufzubrechen. Die Bewohner stellten bei ihrer Rückkehr fest, dass sich die Tür mit dem Wohnungsschlüssel nicht mehr öffnen ließ. Nach Sachlage wurden die Täter bei der Tatsauführung gestört oder scheiterten an der Beschaffenheit der Tür. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist noch nicht bekannt.

Engen Sachbeschädigung

Sachschaden von rund 500 Euro richteten Unbekannte an, die im Zeitraum von Montagabend bis Dienstagmorgen an einem Gebäude in der Eduard-Möricke-Straße mehrfach Bruchstücke einer Granitplatte gegen eine Türverglasung warfen. Hierdurch entstand ein Sachschaden von rund 500 Euro.

Schmidt, Tel. 07531/995-1012

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz