Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Bereich Landkreis Konstanz

Konstanz (ots) - Böhringen Man bedroht Gastwirt mit einem Messer

Ein deutlich unter Alkoholeinwirkung stehender 41-jähriger Mann betrat am Samstagabend, gegen 20.00 Uhr, eine Gaststätte in der Singener Straße und forderte die Herausgabe einer Zigarette. Da ihm dies verweigert wurde, bedrohte er den Gastwirt mit einem Messer. Auf entsprechende Aufforderung des Gastwirts verließ er das Lokal und konnte in unmittelbarer Nähe durch die verständigten Streifen vorläufig festgenommen werden. Auch gegenüber den Polizeibeamten zeigte sich der Mann aggressiv und beleidigte die Einsatzkräfte mehrfach. Auf richterliche Anordnung wurde der 41-jährige zur Ausnüchterung in Gewahrsam genommen. Gegen ihn wird wegen Bedrohung und Beleidigung ermittelt.

Böhringen Diebstahl von Sonnenschirmen

Aus dem Hinterhof einer Gaststätte in der Singener Straße entwendeten unbekannte Täter am Samstag, zwischen 01.30 Uhr und 11.00 Uhr, zwei Sonnenschirme mit der Aufschrift "Gögginger" einschließlich der Schirmständer im noch nicht bekannten Gesamtwert.

Tengen-Watterdingen Unbekannter schlägt Frau mit der Hundeleine - Zeugen gesucht

Einen gewalttätigen Hundehalter sucht die Polizei nach einem Vorfall, der sich am Samstagmittag, gegen 14.00 Uhr, im Biberweg ereignete. Eine 51-jährige Frau ging mit ihren Hunden spazieren. Hierbei traf sie auf einen unbekannten Mann mit drei nicht angeleinten Schäferhunden. Da die Schäferhunde nach den Angaben der 51- Jährigen zu ihren Hunden rannten und diese ansprangen, ohne dass der Besitzer der Hunde reagierte, verscheuchte sie die Schäferhunde mit ihrer Hundeleine. Hierauf soll der unbekannte Mann erbost reagiert und erwähnt haben, dass man Hunde nicht schlägt. Unmittelbar darauf schlug der Mann die 51- Jährige mit seiner Hundeleine, wodurch die Frau von einem an der Leine angebrachten Karabiner am Kopf getroffen wurde und eine stark blutende Platzwunde erlitt. Der unbekannte Hundebesitzer verbrachte seine drei Schäferhunde anschließend in einen in der Nähe geparkten Van und entfernte sich, ohne sich um die Verletzte zu kümmern. Bei dem Hundebesitzer soll es sich um einen zirka 50-jährigen Mann mit grauen Haaren handeln. Er fuhr einen Van, vermutlich der Marke VW. Zeugen, die Hinweise auf den Gesuchten geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Singen, Tel. 07731/888-0, zu melden.

Gottmadingen Essen im Backofen vergessen

Mit 14 Einsatzkräften und drei Fahrzeugen rückte die Feuerwehr am Samstag, gegen 23.40 Uhr, zu einem Wohnhaus in der Bahnhofstraße aus. Anwohner teilten zuvor mit, dass in einer Wohnung des Mehrfamilienhauses Flammen und Rauch zu sehen sei. Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass ein Bewohner Essen in einem Backofen vergessen hatte. Hierdurch entstand eine größere Rauchentwicklung, ohne dass es zu einem offenen Feuer kam. Ein größerer Sachschaden entstand nicht.

Hilzingen Mann schlägt Scheibe ein

Ein dunkel gekleideter Mann schlug am Samstag, kurz vor Mitternacht, mit einem unbekannten Gegenstand eine Scheibe einer Bankfiliale in der Hauptstraße ein und richtete dabei einen Sachschaden von mehreren tausend Euro an. Anschließend flüchtete er in Richtung Rathaus.

Singen Rollerfahrer ohne Fahrerlaubnis

Eine Streife des Polizeireviers kontrollierte am Samstagnachmittag, gegen 17.30 Uhr, bei der Johann-Peter-Hebel-Schule einen Rollerfahrer, der zuvor am Berliner Platz fahrend festgestellt wurde. Dabei stellte sich heraus, dass der 18-järhige Fahrer nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Außerdem dürfte er den Roller ohne Einverständnis des Besitzers benutzt habe. Neben dem 18- Jährigen wird auch gegen den Besitzer des Rollers ermittelt, da am Fahrzeug ein nicht dafür vorgesehenes Kennzeichen angebracht war.

Konstanz Auffahrunfall - Zeugen gesucht

Noch Zeugen sucht die Polizei für einen Verkehrsunfall, der sich am Samstag, gegen 17.00 Uhr, im Bereich der Europastraße/Schänzlebrücke ereignete. Der Lenker eines Mercedes befuhr mit seinem Fahrzeug den linken Fahrstreifen der Schänzlebrücke in Fahrtrichtung Europastraße und musste nach seinen Angaben im Bereich der Brückenabfahrt verkehrsbedingt abbremsen. Ein nachfolgender Lenker eines Golf Cabrio dürfte dies zu spät bemerkt haben und fuhr in das Heck des Mercedes. Hierbei entstand Sachschaden in noch unbekannter Höhe. Der Lenker des VW äußerte bei der Unfallaufnahme, bereits zuvor von dem Mercedes im Bereich der Brückenauffahrt geschnitten und behindert worden zu sein. Außerdem habe der Mercedesfahrer ohne ersichtlichen Grund eine Vollbremsung durchgeführt. Zur Klärung des Sachverhalts werden Zeugen, die den Vorgang beobachtet haben, gebeten, sich bei der Polizei Konstanz, Tel. 07531/995-0, zu melden.

Orsingen-Nenzingen Sachbeschädigung

Im Zeitraum von Freitag bis Samstag beschädigte ein unbekannter Zweiradfahrer mutwillig die Grasnarbe beim Golfplatz Langenstein und richtete dadurch einen Sachschaden von mehreren tausend Euro an.

Stockach Verkehrsunfall

Unachtsames Rückwärtsfahren dürfte die Ursache eines Verkehrsunfalls gewesen sein, der sich am Samstag, gegen 15.15 Uhr, auf einem Parkplatz in der Radolfzeller Straße ereignete. Die Lenkerin eines Seat führ rückwärts aus einer Parkbucht aus und prallte dabei mit einem auf der Zufahrt ebenfalls rückwärts fahrenden VW Passat zusammen. An den Fahrzeugen entstand jeweils Sachschaden in Höhe von rund 2500 Euro.

Konstanz Verkehrsunfall - Zeugen gesucht

Noch Zeugen sucht die Polizei für einen Verkehrsunfall, der sich am Samstag, gegen 22.50 Uhr, am Kreisverkehr Oberlohnstraße/Max-Stromeyer-Straße ereignete. Eine 50-jährige Radfahrerin befuhr nach den bisherigen Feststellungen die Oberlohnstraße in Richtung Kreisverkehr Max-Stromeyer-Straße und dürfte dort von einem Lenker eines Mercedes, der die Max-Stromeyer-Straße aus Richtung Stadtwerke befuhr, erfasst worden sein. Der Mercedesfahrer entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Durch den Zusammenprall erlitt die Radfahrerin schwere Verletzungen. Zur Klärung des Sachverhalts werden Zeugen gebeten, sich bei der Polizei Konstanz, Tel. 07531/995-0, zu melden.

Konstanz Körperverletzung

Von einer aus mindestens fünf Personen bestehende Gruppe wurde am Samstag, gegen 00.20 Uhr, eine weitere Personengruppe, die sich im Bereich der Fahrradbrücke aufhielt, auf die Herausgabe von Zigaretten angesprochen. Nachdem dies verweigert wurde, reagierten die Personen aggressiv. Ein 22- Jähriger, der schlichten wollte, wurde dabei von einem Mann aus der Gruppe angegriffen und mit einem Messer am Oberarm verletzt. Anschließend flüchteten die mit südländischem Aussehen beschriebenen Personen.

Schmidt

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: