Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Bereich Landkreis Konstanz

Konstanz (ots) - Steißlingen-Wiechs Automat aufgebrochen

Von unbekannten Tätern wurde am Mittwoch, in der Zeit zwischen 19.30 Uhr und 20.30 Uhr, am Golfplatz in der Kapellenstraße ein Ausgabeautomat für Golfbälle aufgebrochen. Hierzu entfernten sie die Abdeckung eines Kartenlesegeräts in der Absicht, dadurch an den Münzgeldbehälter zu gelangen. Da dies nicht gelang entstand ausschließlich Sachschaden in Höhe von rund 300 Euro.

Singen Verkehrsunfall

Rund 4000 Euro Sachschaden entstand bei einem Verkehrsunfall, der sich am Donnerstag, gegen 12.15 Uhr, an der Kreuzung Georg-Fischer-Straße/Worblinger Straße ereignete. Ein 22-jähriger Lenker eines Opel fuhr auf der Georg-Fischer-Straße, aus Richtung Obi-Kreisel kommend, in den Kreuzungsbereich zur Worblinger Straße ein. Da sich der Verkehr im Kreuzungsbereich staute setzte der Opelfahrer sein Fahrzeug ein Stück zurück um einem aus Richtung Zeppelin Schule kommenden, querenden Autofahrer die Durchfahrt zu ermöglichen. Hierbei übersah er einen Renault einer 49- Jährigen, die zeitgleich von der Worblinger Straße, aus Richtung Ebertplatz kommend, den Kreuzungsbereich hinter dem Opel passierte. Die Beteiligten blieben unverletzt.

Hilzingen-Twielfeld Auffahrunfall

Rund 10000 Sachschaden entstand bei einem Auffahrunfall, der sich am Donnerstag, gegen 11.20 Uhr, auf der B314, vor dem Kreisverkehr bei Twielfeld ereignete. Eine 44-jährige Lenkerin eines Citroen befuhr die B314 aus Richtung Singen kommend und musste vor dem Kreisverkehr wegen stockendem Verkehr abbremsen. Dies dürfte der nachfolgende 35-jährige Lenker eines VW Transporter zu spät bemerkt haben und fuhr in das Heck des Citroen. Die Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Bis zur Bergung erfolgte eine Verkehrsregelung durch die Polizei. Die Beteiligten blieben unverletzt.

Konstanz Ladendieb festgenommen

Ein 25-jähriger Mann betrat am Donnerstagmorgen, gegen 11.30 Uhr, in Begleitung von zwei weiteren Männern einen Drogeriemarkt in der Wollmatinger Straße. Mitarbeiter des Geschäfts konnten anschließend beobachten, dass der 25- Jährige Gegenstände in einer mitgeführten, offensichtlich präparierten Tasche in Diebstahlsabsicht versteckte. Da der Mann bemerkte, dass er bei seinen Handlungen beobachtet wurde, warf er verschiedene Gegenstände in die Regale, legte die Tasche ab und versuchte zu flüchten. Dabei stieß er eine Mitarbeiterin, die sich ihm in den Weg stellte, zu Boden, konnte jedoch am Ausgang von weiteren Mitarbeitern gestellt und überwältigt werden. Seine zwei Begleiter flüchteten unerkannt. Gegen den nicht im Bundesgebiet wohnhaften Mann wird wegen des Verdachts des gewerbsmäßigen Ladendiebstahls ermittelt.

Konstanz Diebstahl von Kupferkabel

Unbekannte Täter entwendeten von einer Baustelle in der Turmstraße Kupferkabel im Wert von rund 1500 Euro. Die Ummantelung des Kabels konnte in der Stickerinnenstraße, zirka 150 Meter vom Tatort entfernt, aufgefunden werden. Dort dürften die Täter das Kabel geschält und die Kupferlitze entnommen haben. Zeugen werden gebeten, sich beim Polizeirevier Konstanz, Tel. 07531/995-0, zu melden.

Konstanz Abgeschlagener Außenspiegel

Von Unbekannten wurde der Außenspiegel eines im Zeitraum von Mittwochnachmittag bis Donnerstagmorgen in der Gartenstraße, Einmündung Schottenstraße, geparkten VW mutwillig abgeschlagen. Hierdurch entstand ein Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro.

Orsingen-Nenzingen Verkehrsunfall

Vorfahrtsverletzung dürfte die Ursache für einen Verkehrsunfall gewesen sein, der sich am Donnerstag, gegen 07.10 Uhr, an der Kreuzung Bahnhofstraße/Friedhofstraße ereignete. Eine 55-jährige Lenkerin eines VW Polo überquerte, aus Richtung Friedhof kommend, die Bahnhofstraße und dürfte dabei einen von rechts kommenden, bevorrechtigten Peugeot eines 25- Jährigen übersehen haben. Durch den Zusammenstoß im Kreuzungsbereich entstand an den beiden Fahrzeugen ein Gesamtschaden von rund 4500 Euro. Die nicht mehr fahrbereiten Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Die Beteiligten blieben unverletzt.

Konstanz Diebstahl

Eine 86-jährige Frau wurde am Mittwoch, in der Zeit zwischen 10.00 Uhr und 10.30 Uhr, während eines Einkaufs in einem Discounter in der Radolfzeller Straße Opfer eines Diebstahls. Die betagte Frau hatte ihre Geldbörse während des Einkaufs in einer Tasche im Einkaufswagen abgelegt. An der Kasse musste sie feststellen, dass ihr die Geldbörse mit rund 200 Euro Bargeld von einem unbekannten Täter entwendet worden war. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Konstanz, Tel. 07531/995-0, zu melden.

Konstanz Einbruch in Schule

Unbekannte Täter drangen in der Nacht zum Freitag durch Aufhebeln eines Fensters in die Geschwister-Scholl-Schule in der Schwaketenstraße ein. Da zunächst unklar war, ob sich die Täter noch im Gebäude befinden, umstellte die Polizei gegen 01.45 Uhr die Schule und durchsuchte anschließend die Räume. Personen konnten nicht mehr angetroffen werden. In der Schule wurden mehrere aufgebrochene Türen und durchsuchte Büroräume festgestellt. Ob Gegenstände entwendet wurden muss noch festgestellt werden. Auch die Höhe des verursachten Sachschadens steht noch nicht fest.

Liggeringen Verkehrsunfall

Sachschaden von rund 1500 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall, der sich am Donnerstag, gegen 20.30 Uhr, an der Einmündung der L220 und der K6167, zwischen Liggeringen und Möggingen ereignete. Ein 19-jähriger Lenker eines Audi bog aus Richtung Liggeringen kommend, von der L220 nach links auf die K6167 ein, geriet dabei vermutlich wegen nicht angepasster Geschwindigkeit zu weit nach rechts und überfuhr dabei ein auf dem Seitenstreifen befindliches Verkehrszeichen. Der Fahrer blieb unverletzt.

Gottmadingen Alkoholisierter Autofahrer ohne Fahrerlaubnis

Eine Streife des Polizeireviers kontrollierte am Freitag, gegen 01.20 Uhr, in der Rielasinger Straße einen Autofahrer. Da sich bei dem Fahrer Hinweise auf eine Alkoholeinwirkung ergaben wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt, der den Verdacht entsprechend bestätigte. Außerdem stellten die Beamten fest, dass dem Mann bereits wegen einer früheren Trunkenheitsfahrt die Fahrerlaubnis entzogen wurde und er somit ohne Fahrerlaubnis unterwegs war.

Schienen Verkehrsunfall

Eine 58-jährige Lenkerin eines VW Golf wurde am Donnerstag, gegen 20.20 Uhr, auf der L193, aus Richtung Bankholzen kommend, kurz vor dem Aussichtsparkplatz vor Schienen von einem nachfolgenden, zunächst unbekannten Motorradfahrer überholt. Da sich der Motorradfahrer im Ausgangsbereich der nachfolgenden Linkskurve noch auf der Gegenfahrbahn befand, musste ein aus Richtung Schienen kommender 32-jähriger Radfahrer abbremsen, geriet dabei ins Schlingern und prallte seitlich gegen den entgegenkommenden VW Golf. Der Radfahrer wurde dabei mittelschwer verletzt und musste nach der Versorgung durch den Notarzt in eine Klinik eingeliefert werden. Am Golf entstand ein Sachschaden von rund 500 Euro. Der Motorradfahrer entfernte sich zunächst unerkannt in Richtung Schienen. Eine aufmerksame Streife des Polizeireviers Radolfzell, die gegen 21.00 Uhr zwischen Liggeringen und Möggingen einen weiteren Verkehrsunfall aufnahm, beobachtete einen Motorradfahrer, der die Unfallstelle passieren wollte. Da die Beschreibung des in Schienen beteiligten Motorradfahrer auf den in Liggeringen angetroffenen Zweiradfahrer passte, kontrollierten die Beamten den 28-jährigen Mann, der im Zuge der Befragung auch einräumte, am Unfall in Schienen beteiligt gewesen zu sein.

Singen Gasgeruch in Schule

Gasgeruch in der Waldeckschule wurde den Rettungsdiensten am Donnerstag, gegen 15.00 Uhr gemeldet. Nachdem eine Streife bei der sofortigen Überprüfung entsprechende Gerüche feststellen konnte, wurde die Schule, in der sich rund 300 Schüler befanden, vorsorglich geräumt. Durch die verständigte Feuerwehr konnte schließlich Entwarnung gegeben werden. Die Geruchsentwicklung stammte von einem Brennofen für Tonsachen, der seit längerer Zeit nicht mehr in Betrieb war. Es kam weder zu einem Gasaustritt noch zu einem Brand.

Radolfzell Mit Haftbefehl gesuchte Person festgenommen

Mitarbeiter eines Seniorenheims in der Untertorstraße teilten der Polizei am Donnerstag, gegen 16.00 Uhr mit, dass sich in den Toilettenanlagen eine unberechtigte Person aufgehalten und sich die Haare geschnitten habe. Nach Ansprache verließ der Unbekannte das Gebäude. Bei einer sofortigen Überprüfung konnte eine Streife in einer Grünanlage die beschriebene Person antreffen und kontrollieren. Hierbei stellte sich heraus, dass gegen den 28-jährigen Mann ohne festen Wohnsitz ein Haftbefehl vorlag. Der Mann wurde deshalb in eine Vollzugsanstalt eingeliefert.

Stockach Unfallflucht - Zeugen gesucht

Ein unbekannter Radfahrer überquerte am Dienstag, gegen 14.50 Uhr, zwischen Stockach und Winterspüren, an der Abfahrt nach Jettweiler, die L194. Dabei dürfte er die Vorfahrt eines aus Richtung Stockach kommenden VW Passat einer 32- Jährigen übersehen haben. Der Radfahrer streifte die linke Fahrzeugseite des Passat, wodurch ein Sachschaden von mehreren hundert Euro entstand. Der etwa 70-jährige, kräftige, mit einer Jeans und einem hellen Karo-Hemd bekleidete Radfahrer entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Er trug einen schwarz-weißen Fahrradhelm und benutzte ein silbernes Herrenrad. Der Unfall müsste von zwei Zeuginnen, die mit einem silbernen Renault unterwegs waren, beobachtet worden sein. Sie werden gebeten, sich beim Polizeirevier Stockach, Tel. 07771/9391-0, zu melden.

Schmidt, Tel. 07531/995-1012

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: