Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Bereich Landkreis Sigmaringen

Konstanz (ots) - Trunkenheitsfahrt Sigmaringen

Polizeibeamte wollten am frühen Freitagmorgen, nur wenige Minuten nach Mitternacht, auf der Antonstraße einen Skoda und dessen Fahrer kontrollieren. Trotz aller zur Verfügung stehender optischer und akustischer Signale wurde der Pkw nicht angehalten. Der Pkw und dessen Fahrer konnte schließlich erst vor seinem etwa ein Kilometer entfernten Wohnanwesen kontrolliert werden. Eine verwaschene Aussprache und deutlicher Alkoholgeruch ließen Verdachtsmomente einer Trunkenheitsfahrt aufkommen. Nach einigen Spielchen des Betroffenen wo sein Führerschein sein könnte, wurde diesem wohl bewusst, dass die Kontrolle mit dem Verlust des Führerscheins enden wird und wurde renitent, weshalb er überwältigt und mit Handschließen fixiert wurde. Diesbezüglich wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Widerstand gegen Polizeibeamte eingeleitet. Nach einem Atemalkoholtest mit einem Ergebnis von 2,6 Promille, folgten eine richterlich angeordnete ärztliche Blutprobenentnahme und die Beschlagnahme des schließlich doch aufgefundenen Führerscheins. Der psychisch aufgeladene alleinstehende 58-Jährige wurde anschließend in die Obhut einer Fachklinik gegeben.

Betrunkene Person Sigmaringen

Am Donnerstagabend, gegen 22.45 Uhr, wurde gemeldet, dass ein junger Mann auf der Donaustraße zusammengebrochen sei. Rettungskräfte und Polizeibeamte trafen auf einen alkoholisierten 15-Jährigen, der ins Krankenhaus eingeliefert wurde, wo er nicht mehr ansprechbar war. Nach bisherigen Erkenntnissen verbringt der 15-Jährige gerade einen schulischen Teil seiner Ausbildung in Sigmaringen. Nach dem Anschauen des WM-Spiels ging man in einer Gruppe noch Einkaufen. Ein 21-Jahre alter Mitschüler kaufte zwei Flaschen Wodka, die die ca. fünf Gruppenmitglieder gemeinsam konsumierten. Eine Alkoholüberprüfung ergab einen Wert von knapp drei Promille.

Alkoholisierte Person mit Fahrrad Sigmaringen

Am Donnerstagabend, gegen 22.00 Uhr, fanden Zeugen in der Burgstraße einen auf der Fahrbahn liegenden Mann, der frische Gesichtsverletzungen aufwies und leisteten Erste Hilfe, bis verständigte Rettungsdienstkräfte übernahmen. Es muss davon ausgegangen werden, dass der 45 Jahre alte, nur polnisch sprechende Mann, eigenen Angaben zu Folge mit dem Fahrrad die Burgstraße überquerte und dabei stürzte. Zur Behandlung der erlittenen Kieferverletzungen und wegen Alkoholintoxikation wird ein mehrtägiger Krankenhausaufenthalt folgen. Der Bereitschaftsrichter ordnete die Entnahme einer Blutprobe an. Ein Ermittlungsverfahren wegen Verdacht einer Trunkenheitsfahrt wurde eingeleitet.

WM Kreisgebiet

Ca. 600 Fußballbegeisterte besuchten die Public-Viewing-Veranstaltung in Bad Saulgau, 300 - 400 in Mengen und ca. 850 in Pfullendorf. Je ca. 50 Fahrzeuge wurden jeweils in einem Corso gefahren. Ebenfalls ca. 50 Corso-Fahrzeuge wurden auch in Sigmaringen gezählt.

Spiegelstreifer -bitte Zeugenaufruf- Bad Saulgau

Eine 26 Jahre alte Frau fuhr am Donnerstagnachmittag, gegen 13.15 Uhr, mit ihrem 1er-BMW auf der Landesstraße 283 von Steinbronnen in Richtung Bad Saulgau. Ein ihr entgegenkommender weißer Pkw (vermutlich Audi) kam dabei immer mehr auf ihre Fahrspur. Trotz Ausweichen nach rechts kam es zu einem Spiegelstreifschaden, bei dem am BMW ca. 500 Euro Sachschaden entstand. Der Verursacher fuhr einfach weiter. Mögliche Zeugen werden gebeten Kontakt mir dem Polizeirevier Bad Saulgau, Tel. 07581 / 4820, aufzunehmen.

Unfall beim Rückwärtsfahren Gammertingen

Ein 74 Jahre alter Taxifahrer fuhr am Freitagmittag, gegen 12.45 Uhr, in die Zufahrt zu mehreren Anwesen an der Mozartstraße und ließ einen behinderten Fahrgast aussteigen. Während einer kurzzeitigen Abwesenheit vom Taxi fuhr ein 45 Jahre alter Fahrer eines Sprinters mit Ladefläche rückwärts gegen das stehende Taxi. Am Sprinter entstand dadurch ca. 100, am Taxi ca. 5000 Euro Sachschaden.

Bezikofer 07531 / 9951013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: