Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen aus dem Landkreis Konstanz

Landkreis Konstanz (ots) - Singen Fahren unter Drogen- und Alkoholeinwirkung

Nicht nur Anzeichen von Alkoholeinwirkung, sondern auch von Drogen stellten Beamte des Polizeireviers am späten Mittwochabend, gegen 22.50 Uhr bei der Kontrolle eines 22-jährigen Autofahrers im Stadtgebiet fest. Die Polizisten veranlassten bei dem jungen Mann die Entnahme einer Blutprobe und untersagten seine Weiterfahrt. Da die Polizei bei der Durchsuchung des Pkw ferner einen Schlagdorn auffand, der griffbereit in der Mittelkonsole lag, hat sich der 22-Jährige auch wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz zu verantworten.

Singen Unfallbeteiligter flüchtet

Vermutlich mit einem gestohlenen Motorroller war ein unbekannter Mann am Mittwoch an einem Verkehrsunfall in Singen beteiligt. Eine 19-jährige Autofahrerin war vom rechten Fahrbahnrand der Straße "Obere Beugen", wo sie in Fahrtrichtung Rielasingen geparkt hatte, losgefahren und wollte dabei gleich wenden, um in die andere Richtung weiter zu fahren. Hierbei übersah sie einen Motorrollerfahrer, der in die linke Fahrzeugseite des Autos prallte. Der an dem Pkw entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 3.500 Euro. Als sich die Pkw-Lenkerin nach dem Befinden des gestürzten Zweiradfahrers erkundigte, gab dieser zu verstehen, dass er keine Polizei wünsche. Nachdem die junge Frau dennoch die Polizei informierte, hob der Mann den Motorroller auf und schob diesen in Richtung Rielasingen davon. Der Motorroller konnte gegen 18.45 Uhr nach einem anonymen Hinweis in der Straße "Langenrain" im Hinterhof eines Gebäudes aufgefunden werden. Die Ermittlungen nach der Herkunft des Motorrollers, dessen Zündschloss aufgebrochen und durch ein anderes ersetzt worden war, dauern an. Der Fahrer des Rollers ist 24-28 Jahre alt, hatte einen Dreitagebart und dunkle schulterlange Haare. Er war schwarz gekleidet und trug einen schwarzen Helm. Personen, die Hinweise zur Identität des jungen Mannes oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Singen, Tel. 07731-8880, in Verbindung zu setzen.

Radolfzell Körperverletzung

Mit einem renitenten Mann hatte es die Polizei am Mittwochabend in Radolfzell zu tun. Der deutlich alkoholisierte 50-Jährige war zuvor in einem Einkaufsmarkt aufgefallen, als er den Ladendetektiv provozierte, ihn bedrohte, mit dem Fuß gegen das Kassenbüro trat und dem Angestellten schließlich ins Gesicht schlagen wollte. Der Ladendetektiv, der dem Schlag ausweichen konnte, überwältigte den Mann, fesselte ihn mit Handschließen und hielt ihn bis zum Eintreffen der Polizei fest. Bei der Auseinandersetzung mit dem 50-Jährigen biss dieser dem Angestellten in die Hand. Die Beamten brachten den Mann anschließend zum Polizeirevier, wo ihm die Handschließen abgenommen werden sollten. Aufgrund seiner vorherigen starken Gegenwehr hatten sich die Schließen jedoch derart zugezogen, dass sie mit dem Schlüssel nicht mehr geöffnet werden konnten und die Feuerwehr benötigt wurde. Erst nachdem jedoch der Notarzt dem 50-Jährigen ein Beruhigungsmittel gespritzt hatte, war es möglich, den Mann von den Handschließen zu befreien.

Radolfzell Verkehrsunfallflucht

Vermutlich beim Ein- oder Ausparken hat ein unbekannter Fahrzeuglenker am Dienstagnachmittag, zwischen 15.30 und 18.30 Uhr einen Dacia Logan angefahren, der zuerst auf dem Aldi-Parkplatz in der Eisenbahnstraße und anschließend auf dem Parkplatz beim ESV abgestellt war. Ohne sich um den angerichteten Sachschaden von rund 5.000 Euro zu kümmern, suchte der Verursacher anschließend das Weite. Um sachdienliche Hinweise bittet das Polizeirevier Radolfzell, Tel. 07732-950660.

Radolfzell Sachbeschädigung

Unbekannte Täter haben in der Nacht zum Mittwoch eine Eingangstür des Hauptgebäudes des Berufschulzentrums sowie die Fassade zweier Wände eines Nebengebäudes mit Schriftzügen besprüht und dabei einen beträchtlichen Sachschaden angerichtet. Personen, die in der fraglichen Nacht Verdächtiges beim Be-rufschulzentrum im Mezgerwaidring beobachtet haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Radolfzell, Tel. 07732-950660, in Verbindung zu setzen.

Radolfzell Abgekommen von der Fahrbahn

Im derzeitigen Baustellenbereich der B 33 bei Radolfzell ist ein 53-jähriger Autofahrer am Mittwochvormittag, gegen 08.35 Uhr in Richtung Singen fahrend vermutlich infolge Unaufmerksamkeit nach rechts von der Straße abgekommen. Während an seinem Opel Astra dabei ein Sachschaden von rund 6.000 Euro entstand, beläuft sich der Schaden an der Baustelleneinrichtung auf rund 400 Euro.

Engen Verkehrsunfall

Sachschaden von rund 2.000 Euro ist am Mittwochabend, gegen 17.30 Uhr bei einem Verkehrsunfall in Engen entstanden. Die 18-jährige Lenkerin eines Audi A6 war nach links in die Ludwig-Finckh-Straße eingebogen und hatte hierbei den Pkw eines verkehrsbedingt wartenden Autofahrers gestreift.

Geisingen Verkehrsunfall

Zum Glück nur Blechschaden in Höhe von rund 1.800 Euro entstand am Mittwochmorgen, gegen 07.0 Uhr bei einem Verkehrsunfall auf der A 81 bei Geisingen. Der 63-jährige Lenker eines Sattelzuges hatte den rechten Fahrstreifen der Autobahn von Bad Dürrheim kommend in Richtung Engen befahren und in Höhe der Anschlussstelle Geisingen zu spät bemerkt, dass wegen Bauarbeiten der linke Fahrstreifen gesperrt war und der Verkehr beim Einfädelvorgang stockte. Trotz eingeleiteter Vollbremsung prallte der Lkw-Lenker noch auf den Pkw seines 46-jährigen Vordermannes.

Konstanz Schwer verletzter Junge

Mit schweren Verletzungen musste ein 12-Junge am Mittwochabend, gegen 18.45 Uhr nach einem Verkehrsunfall in der Hans-Jakob-Straße ins Krankenhaus gebracht werden. Der Junge hatte mit seinem Longboard den Verbindungsweg zwischen Sonnentauweg und Hans-Jakob-Straße bergab befahren und war ungebremst auf die Fahrbahn der Hans-Jakob-Straße gefahren, wo er vom Pkw eines 25-jährigen Autofahrers erfasst wurde. Der 12-Jährige wurde über die Motorhaube gegen die Windschutzscheibe und von dort auf die Straße geschleudert. Möglicher Weise war der Pkw-Lenker mit nicht angepasster Geschwindigkeit unterwegs. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde zur Klärung der genauen Unfallursache ein Sachverständiger hinzugezogen.

Konstanz Parkplatzunfall

Beim Herausfahren aus einer Parklücke auf dem Parkplatz des Burger King in der Reichenaustraße prallte ein 23-jähriger BMW-Fahrer gegen einen hinter ihm geparkten Audi A4, wodurch an diesem Fahrzeug ein Sachschaden von rund 3.000 Euro entstand. Der Schaden am 3er BMW des jungen Mannes beläuft sich dagegen lediglich auf etwa 500 Euro.

Konstanz Verkehrsunfallflucht

Der bislang unbekannte Lenker eines hellgrauen Mittelklassewagens ist am Mittwochnachmittag, gegen 16.25 Uhr auf dem Parkplatz des Edeka-Markts in der Gottlieber Straße beim Rückwärtsausparken gegen einen dort abgestellten Honda Civic geprallt und hat anschließend das Weite gesucht, ohne sich um den angerichteten Fremdschaden von rund 1.500 Euro zu kümmern. Der Autofahrer war zwar noch ausgestiegen und hatte gegenüber einer Mitarbeiterin des Einkaufmarkts geäußert, seine Personalien am beschädigten Auto zu hinterlassen, hat dies aber nicht getan. Eine aufmerksame Zeugin hatte sich jedoch das Schweizer Kennzeichen des Pkw notiert und der Polizei mitgeteilt. Die Ermittlungen nach dem verantwortlichen Fahrer dauern an.

Konstanz Verursacher flüchtet

Das Weite suchte ein unbekannter Fahrzeuglenker am Mittwochmorgen, zwischen 07.45 und 08.45 Uhr , nachdem er vermutlich beim Ein- oder Ausparken gegen einen auf dem Lehrerparkplatz der Haidelmoos-Schule im Erlenweg abgestellten Daimler -Benz geprallt war und hierbei einen Fremdschaden von rund 2.000 Euro angerichtet hatte. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Konstanz, Tel. 07531-9950, entgegen.

Sauter Tel. 07531-995-1010

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: