Das könnte Sie auch interessieren:

POL-DO: Polizei fahndet mit Lichtbildern nach mutmaßlichem EC-Karten-Betrüger

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0319 Mit Lichtbildern fahndet die Polizei Dortmund nach einer Person, die im ...

FW-MH: Sturmtief Eberhard trifft auch Mülheim

Mülheim an der Ruhr (ots) - Die Feuerwehr ist derzeit mit über 130 Kräften im Einsatz, sie wird dabei auch ...

POL-ME: Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild nach einem Räuber - Ratingen - 1003078

Mettmann (ots) - Bereits mit unserer Pressemitteilung / ots 1902127 vom 19.02.2019 (als PDF in Anlage) ...

13.04.2014 – 13:37

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen aus dem Landkreis Konstanz

Landkreis Konstanz (ots)

Konstanz Tätliche Auseinandersetzung

Mit multiplen Gesichts- und Kopfverletzungen musste ein 32-jähriger Mann in der Nacht zum Sonntag, gegen 01.30 Uhr nach einer Schlägerei vor einem Konstanzer Lokal ins Krankenhaus gebracht werden. Zwei von seinen Begleitern wurden ebenfalls verletzt. Nach ersten Ermittlungen der Polizei war es in der Gaststätte aus bislang unbekannter Ursache zu einem Streit zwischen dem 32-Jährigen und einem 26-jährigen Gast gekommen, der im Freien vor dem Lokal fortgesetzt wurde und an dem rund 10 Personen beteiligt gewesen sein sollen. Der 26-Jährige, der nach der tätlichen Auseinandersetzung geflüchtet war, konnte wenig später von Beamten des Polizeireviers Konstanz in einer anderen Gaststätte angetroffen werden. Die Ermittlungen der Polizei wegen Körperverletzung dauern an.

Bereits zum wiederholten Mal hat ein unbekannter Täter die Halfpipe unter der neuen Rheinbrücke an der Straße "Wintersteig" vermutlich mit Pflanzenöl verunreinigt, damit diese nicht mehr befahrbar ist. Im jüngsten Fall wurde die Verunreinigung am Samstagnachmittag, gegen 13.00 Uhr festgestellt. Die Reinigungskosten der Halfpipe belaufen sich zwischenzeitlich auf nahezu 1.000 Euro. Personen, die in den vergangenen Tagen Verdächtiges bei der Halfpipe beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Konstanz, Tel. 07531-9950, in Verbindung zu setzen.

Konstanz-Litzelstetten Körperverletzung

Wegen Körperverletzung ermittelt die Polizei gegen eine 46-jährige Frau und einen 16-Jährigen, die am Samstagnachmittag nach einer Sportveranstaltung in einem Vereinsheim aneinandergeraten sind. Der Jugendliche soll zunächst die Frau beleidigt haben, weshalb diese dem 16-Jährigen eine Ohrfeige verpasst habe. Nach Angaben der 46-Jährigen habe der Jugendliche daraufhin ihr mit der Faust einen Schlag in die Rippengegend versetzt, was wiederum der 16-Jährige bestreitet. Dieser behauptete, lediglich die Ohrfeige ebenfalls mit einer Ohrfeige beantwortet zu haben.

Radolfzell-Moos Verkehrsunfallflucht - Zeugen gesucht

Noch Zeugen sucht die Polizei zu einer Verkehrsunfallflucht, die ein unbekannter Autofahrer in der Nacht zum Sonntag begangen hat. Der Unbekannte hatte die L 192 in Iznang befahren und war hierbei nach rechts von der Fahrbahn abgekommen, wodurch ein Reifen platzte. Den auf der Straße zurück gelassenen Reifen übersah ein 23-jähriger Fahrer eines BMW kurz vor 03.00 Uhr und überfuhr diesen, wodurch an seinem Pkw ein Sachschaden von rund 1.000 Euro entstand. Um sachdienliche Hinweise bittet das Polizeirevier Radolfzell, Tel. 07732-950660.

Radolfzell Hausfriedensbruch

Nicht nur die Polizei, sondern auch die Feuerwehr und das Deutsche Rote Kreuz hat die "Kletterpartie" eines 17-Jährigen am Samstagabend auf dem Gelände der Berufsschule auf den Plan gerufen. Der Jugendliche hatte gegen 21.00 Uhr einen dort aufgestellten Bauzaun überstiegen und war anschließend auf den Kran geklettert. Zwei Zeugen, die den 17-Jährigen beobachtet hatten, wie dieser sich zum vordersten Teil des Auslegers begab, verständigten die Polizei. Wie sich herausstellte, hatte der Jugendliche keine suizidalen Absichten, sondern betrachtete die Klettertour als "Sport". Dass er genau wusste, was er tat, bezweifelten die Polizisten bei einem Promillegehalt von 1,2, den sie bei dem 17-Jährigen feststellten.

Radolfzell Versuchter Tageswohnungseinbruch

Vermutlich gestört wurde ein unbekannter Täter, der am Samstag, zwischen 08.00 Uhr und 15.00 Uhr versuchte, in ein Wohnhaus in der Hohenstoffelnstraße einzudringen. Der Unbekannte hatte bereits mit einem Aufbruchwerkzeug an der Tür einer Wohnung manipuliert, dann aber von seinem weiteren Vorhaben abgelassen. Personen, die im fraglichen Zeitraum Verdächtiges in der Hohenstoffelnstraße beobachtet haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Radolfzell, Tel. 07732-950660, in Verbindung zu setzen.

Singen Gefährliche Körperverletzung

Wegen Verdachts der gefährlichen Körperverletzung ermittelt die Polizei gegen einen 20-jährigen Mann, der in der Nacht zum Sonntag in einer Festhalle randalierte. Der junge Mann, der deutlich unter Alkoholeinwirkung stand, hatte mehrfach versucht, einen im Tanzbereich stehenden Baum umzuwerfen und war deswegen bereits mehrmals von Security-Mitarbeitern ermahnt worden. Nachdem er schließlich einen Bierkrug umwarf, durch dessen Splitter eine Frau am Bein verletzt wurde, überwältigten ihn die Security-Mitarbeiter, brachten ihn ins Frei und verständigten die Polizei. Diese übergab den jungen Mann, der sich wieder beruhigt hatte, nach der Feststellung seiner Personalien in die Obhut seines Freundes.

Singen Einbruch - Zeugen gesucht

Schmuck und Bargeld in unbekannter Höhe hat ein unbekannter Täter am späten Samstagabend, zwischen 20.00 und 22.20 Uhr beim Einbruch in ein Singener Wohnhaus in der Doktor-Bernhard-Dietrich-Straße erbeutet. Der Unbekannte hatte eine Terrassentür des Gebäudes aufgehebelt und war anschließend in das Haus eingedrungen, wo er verschiedene Zimmer und Behältnisse durchwühlte. Personen, die im fraglichen Zeitraum Verdächtiges in der Doktor-Bernhard-Dietrich-Straße oder der näheren Umgebung beobachtet haben, werden, sich mit dem Polizeirevier Singen, Tel. 07731-8880, in Verbindung zu setzen.

Singen Sachbeschädigung - Zeugen gesucht

Mehrere Sachbeschädigungen hat eine unbekannte männliche Person am Samstagnachmittag, kurz vor 16.00 Uhr in der Julius-Bührer-Straße angerichtet. Der Unbekannte war zu Fuß von der Gießereistraße kommend auf den Parkplatz der Firma Georg-Fischer-AG gegangen und hatte dort mit einem mitgeführten gelben Fußball gegen geparkte Autos gebolzt. Als der Ball unter einem BMW steckenblieb, bog der Täter den Außenspiegel des Pkw nach vorn und verbog ferner den Scheibenwischer. Danach spielt er weiter mit seinem Fußball, der wenig später auf einen mit Schranke versehenen Parkplatz flog. Um seinen Ball von dort zu holen, überstieg der Unbekannte die Schranke, beschädigte diese dabei und entfernte sich über die Fittingstraße in Richtung Ostendstraße, wo er nach links in die Friedenstraße abbog. Personen, die Hinweise zur Identität der männlichen Person geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Singen, Tel. 07731-8880, in Verbindung zu setzen.

Singen Verkehrsunfall

Leichte Verletzungen hat sich ein19-jähriger Motorradfahrer am Freitagnachmittag, gegen 13.10 Uhr bei einem Verkehrsunfall in Singen zugezogen. Der 59-jährige Lenker eines Daimler Benz A 160 hatte von der Gottlieb-Daimler-Straße kommend nach links in die Georg-Fischer-Straße einbiegen wollen und den Einbiegevorgang bereits abgeschlossen, als der junge Motorradfahrer, der die Georg-Fischer-Straße in westliche Richtung befuhr, gegen das linke Heck des Autos prallte und dadurch mit seiner Maschine stürzte. Während sich der Schaden an dem nicht mehr farbereiten Motorrad auf rund 2.000 Euro beläuft, entstand an dem Pkw ein Schaden von etwa 1.500 Euro. Ob der 19-Jährige, wie Zeugen berichteten, zu schnell unterwegs war, müssen die weiteren Ermittlungen der Polizei ergeben.

Rielasingen-Worblingen Einbruchsdiebstahl

Ein unbekannter Täter hat im Zeitraum von Samstag, 5. April bis Freitagabend, 17.00 Uhr die Kellertür eines Wohnhauses im Eichenweg aufgebrochen und war durch diese in das Gebäude eingedrungen, wo er eine weitere Tür gewaltsam öffnete und anschließend verschiedene Räume und Behältnisse durchwühlte. Ob etwas entwendet wurde, konnte bislang nicht festgestellt werden. Um sachdienliche Hinweise bittet das Polizeirevier Singen, Tel. 07731-8880.

Gottmadingen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte

Wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte hat sich ein 24-jähriger Mann zu verantworten, der am späten Samstagabend von Beamten des Polizeireviers Singen in Gewahrsam genommen werden musste. Der Tatverdächtige, der zuvor mit zwei Lkw-Lenkern im Industriepark in Gottmadingen in Streit geraten war, verhielt sich auch beim Eintreffen der Polizei äußerst aggressiv. Da die Beamten weitere Störungen des alkoholisierten 24-Jährigen nicht ausschließen konnten, nahmen sie ihn in Gewahrsam und brachten ihn zur Dienststelle, wo bei ihm auf richterliche Anordnung die Entnahme einer Blutprobe veranlasst wurde. Bereits auf der Fahrt zur Dienststelle und auf dem Polizeirevier beleidigte der junge Mann nicht nur die eingesetzten Beamten, sondern bespuckte diese auch.

Gottmadingen Trunkenheitsfahrt

Deutlich einen über den Durst getrunken hatte ein 28-jähriger Autofahrer, der einer Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers Singen in der nacht zum Sonntag, gegen 02.30 Uhr in Gottmadingen aufgefallen ist. Den Beamten war der Pkw-Lenker auf der Hauptstraße entgegengekommen und mit hoher Geschwindigkeit in eine 30-Km-Zone eingefahren. Als die Polizisten umdrehten und den 28-Jährigen mit Blaulicht verfolgten, hielt dieser auf einem Parkstreifen an. Nach einem positiven Alkoholtest veranlassten die Beamten die Entnahme einer Blutprobe, untersagten die Weiterfahrt und behielten den Führerschein ein.

Sauter

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Konstanz
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz