Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Bereich Bodenseekreis

Konstanz (ots) - Auffahrunfall Friedrichshafen

Ca. 3000 EUR Sachschaden entstand am Montagmittag, gegen 12.30 Uhr, bei einem Auffahrunfall in der Zeppelinstraße in Fischbach. Eine 32 Jahre alte Fahrerin eines Audi A4 fuhr auf der Zeppelinstraße von Friedrichshafen in Richtung Immenstaad. Auf Höhe eines Hotels bemerkte sie den verkehrsbedingt vor ihr haltenden Audi A 4 eines 53-Jährigen zu spät und fuhr auf.

Unfall Uhldingen-Mühlhofen

Eine 36 Jahre alte Fahrerin eines Ford Focus fuhr am Montagabend, gegen 21.00 Uhr auf der B 31 von Uhldingen in Richtung Überlingen. Im Bereich Birnau kam ihr ein Pkw entgegen, der immer mehr auf ihre Fahrbahn kam. Trotz des Ausweichens der Ford-Fahrerin nach rechts kam es zu einem Spiegelstreifer. Während die 36-Jährige anhielt, fuhr das entgegenkommende Fahrzeug weiter, kam aber nach ca. einem Kilometer nach links von der Fahrbahn ab und im angrenzenden Acker zum Stillstand. An den beteiligten Fahrzeugen entstand ca. 1500 EUR Sachschaden. Rettungsdienstkräfte brachten den 62 Jahre alten Fahrer des im Acker stehenden Peugeot ins Helios-Spital Überlingen. Er konnte sich an nichts erinnern. Der 62-Jährige konnte das Krankenhaus nach Untersuchungen wieder verlassen. Offensichtlich hatte er erstmals eine Unterzuckerung.

Straßenverkehrsgefährdung -bitte Presseaufruf- Kressbronn

Der Fahrer eines BMW mit Lindauer Kennzeichen überholte am Montagmorgen, gegen 09.35 Uhr, auf der B 31 in Richtung Friedrichshafen fahrend mehrere Fahrzeuge und scherte knapp vor diesen wieder ein, sodass deren Fahrer teilweise scharf abbremsen mussten, um einen Auffahrunfall zu verhindern. Entgegenkommende Fahrzeugführer mussten ebenfalls abbremsen und wurden gefährdet. Konkrete Tatorte waren kurz vor der Abfahrt Kressbronn, auf der Strecke zwischen der Auffahrt Kressbronn und der Abfahrt Langenargen / Oberdorf und im Waldstück kurz danach. Gefährdete oder evtl. geschädigte Personen werden gebeten sich mit dem Polizeirevier Friedrichshafen, Tel. 07541 / 7010, in Verbindung zu setzen.

Auffahrunfall Friedrichshafen

Ein HWS zog sich eine 39 Jahre alte Fahrerin eines Audi bei einem Auffahrunfall am Montagnachmittag, gegen 15.30 Uhr, auf der Charlottenstraße zu. Ferner entstand ca. 25000 EUR Sachschaden. Die 39-Jährige musste die Geschwindigkeit ihres Audi SUV verringern, weil ein Fahrzeug vor ihr nach links in die Allmandstraße abbiegen wollte, aber wegen bevorrechtigtem Gegenverkehr warten musste. Ein mit seinem Bus nachfolgender 45-Jähriger erkannte die veränderte Verkehrssituation vor ihm zu spät und fuhr trotz Vollbremsung auf. Am Bus entstand ca. 15000 EUR, am Audi ca. 10000 EUR Sachschaden.

Trickdiebstahl Überlingen

Eine Angestellte eines Geschäftes in der Altstadt bediente am Montagnachmittag ein ca. 30 - 35 Jahre altes Paar mit osteuropäischer Herkunft. Nachdem das Paar das Geschäft wieder verlassen hatte, ohne etwas gekauft zu haben, sprach die Angestellte zwei Männer, ebenfalls mit osteuropäischer Abstammung, an die sich im Bereich aufgehalten hatten in dem auch die Kasse stand. Die beiden Männer verließen schließlich auch das Geschäft ohne etwas gekauft zu haben. Im Nachhinein wurde festgestellt, dass aus der geschlossenen Kasse mehrere hundert Euro Scheingeld fehlten. Es muss davon ausgegangen werden, dass den Personen die Modalitäten bekannt waren, wie die Geldschublade der Kasse geöffnet werden kann und sie unbemerkt einen Teil des Scheingeldes daraus entnommen haben.

Unfall Friedrichshafen

Ein 50 Jahre alter Roller-Fahrer fuhr am Montagnachmittag, gegen 15.30 Uhr, auf der Löwentaler Straße in Richtung Ehlersstraße. Als er in Höhe eines Fastfood-Restaurants fuhr, bog eine 24 Jahre alte Frau mit ihrem Seat ein und kollidierte mit dem Roller. Der Roller-Fahrer stürzte und zog sich Prellungen und Schürfwunden zu, die ambulant behandelt wurden. Am Seat entstand ca. 2000 EUR, am Roller ca. 7000 EUR Sachschaden.

Unfall Deggenhausertal Ca. 3500 EUR Sachschaden entstand am Montagnachmittag, gegen 14.00 Uhr, bei einem Auffahrunfall in Untersiggingen. Ein 44 Jahre alter Fahrer eines Mercedes fuhr auf der Wittenhofer Straße ortsauswärts, musste anhalten und warten, weil ein vor ihm fahrendes Fahrzeug nach links in die Straße Im Gewerbegebiet abbiegen wollte, aber wegen Gegenverkehr warten musste. Ein weiter nachfolgender 26 Jahre alter Fahrer eines Audi A3 war kurz unaufmerksam, erkannte die Verkehrssituation zu spät und fuhr auf den Mercedes auf.

Auffahrunfall Friedrichshafen

Ca. 4000 EUR Sachschaden entstand bei einem Auffahrunfall, am Montagmittag gegen 13.00 Uhr, auf der Waggershauser Straße in Jettenhausen. Ein 21 Jahre alter Fahrer eines Ford fuhr ortseinwärts und musste verkehrsbedingt anhalten. Dies erkannte ein mit seinem Renault nachfolgender 26-Jähriger zu spät und fuhr auf.

Versuchter Einbruch Langenargen

Am frühen Montagmorgen, gegen 00.45 Uhr, wurde eine jüngere Frau auf Geräusche im Hausflur ihres Wohnanwesens an der Lindauer Straße aufmerksam. An der geöffneten Eingangstüre zu dem Mehrfamilienhaus erkannte sie einen dort stehenden Mann und einen weiteren Mann der auf der Straße stand und in Richtung der Eingangstüre gestikulierte. Die Frau dachte zunächst, dass es sich um Besucher eines Hausmitbewohners handelt, und konnte beobachten wie die beiden Männer in eine Seitenstraße gingen und mit einem Pkw-Kombi davonfuhren. Erst am Morgen wurden Hebelspuren an der Eingangstüre und einer Türe im Keller festgestellt. Obwohl vielfach mit einem Hebelwerkzeug an der Kellertüre angesetzt wurde, hielt diese dem Einbruchversuch stand. Insbesondere wohl durch den Umstand dass sich die ausgefahrene Schließzunge des Türschlosses derart verhakte, dass sich die Tür nicht aufdrücken ließ. Nach ersten Erkenntnissen dürfte es den Tätern nicht gelungen sein in den Kellerraum einzudringen. Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 300 EUR. Täterbeschreibungen: 1. Täter (Eingangsbereich): Ca. 40-50 Jahre alt, 180-185 cm groß, kräftige Figur, kurze Haare, kantiges Gesicht. Er trug schwarze Hose, schwarze Jacke, schwarze Wollmütze, blau/weiße Turnschuhe. 2. Täter (Straße): Ca. 30-40 Jahre alt, ca. 190 cm groß, sportliche, schlanke Figur. Er trug eine dunkelgraue Jogginghose, einen hellgrauen Kapuzen-Pulli und schwarze Turnschuhe. Fluchtfahrzeug: Älterer, dunkelblauer oder schwarzer Kombi mit Dachreling.

Vorfahrtunfall Tettnang

Ca. 11000 EUR Sachschaden entstand bei einem Vorfahrtunfall am Montagvormittag, gegen 11.15 Uhr, an der Einmündung der Schillerstraße in die Kirchstraße. Ein 71 Jahre alter Fahrer eines Renault Clio fuhr auf der Schillerstraße an die Stoppstelle heran und hielt ordnungsgemäß an. Beim folgenden Einbiegen nach rechts wurde der vorfahrtsberechtigt von links kommende Ford einer 68 Jahre alten Frau übersehen. Bei dem folgenden stärkeren Streifvorgang entstand am Renault ca. 7000 EUR, am Ford C Max ca. 4000 EUR Sachschaden.

Bezikofer 07531 / 9951013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: