Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Konstanz und des Polizeipräsidiums Konstanz

Überlingen (ots) - BODENSEEKREIS

Brand in Überlinger Altstadt - Polizei sucht Zeugen

Überlingen - Wie wir bereits berichteten, sind am vergangenen Dienstagmorgen, gegen 04.15 Uhr acht Personen durch die starke Rauchentwicklung beim Brand eines Gebäudes in der Überlinger Altstadt verletzt worden. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund eine halbe Million Euro. Aufgrund der bisherigen Ermittlungen, in die auch ein Sachverständiger eingeschaltet wurde, ist von einer vorsätzlichen Brandstiftung auszugehen. Die Polizei bittet deshalb Personen, die in der fraglichen Nacht von Montag, 10.03. auf Dienstag, 11.03., insbesondere in den frühen Morgenstunden zwischen 03.00 Uhr und 04.15 Uhr, Verdächtiges (Personen/Fahrzeuge) in der Jakob-Kessenring-Straße und der näheren Umgebung des Brandortes beobachtet oder auffällige Geräusche vernommen haben , sich mit der Kriminalpolizeidirektion Friedrichshafen, Tel. 07541-7010, in Verbindung zu setzen.

Sauter

Tel. 07531-995-1010

Unsere Meldung vom 11.03.2014

Konstanz - Brand Überlingen

Acht durch Rauchgasintoxikation verletzte Personen und mindestens ein halbe Million Sachschaden sind die vorläufige Bilanz eines Brandes am frühen Morgen in der Altstadt von Überlingen. Am Dienstagmorgen, gegen 04.15 Uhr, wurde der integrierten Rettungsleitstelle in Friedrichshafen gemeldet, dass Personen an einem Gebäude in der Jakob-Kessenring-Straße auf einem Balkon stehen würden und in dem Gebäude eine starke Rauchentwicklung wäre. Nur zehn Minuten später konnten Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr insoweit Entwarnung gegeben werden, dass sich keine Personen mehr in dem Gebäude befinden. Ein offenes Feuer war nicht feststellbar. Einsatzkräfte der Feuerwehr konnten mit schwerem Atemschutz vorrücken und die Rauchentwicklung vorerst unter Kontrolle bringen. Sechs Bewohner des betroffenen Gebäudes und zwei Anwohner wurden mit Verdacht auf Rauchgasintoxikation in Krankenhäuser gebracht. Die Lösch- und Sicherungsarbeiten sind noch im Gange. Gegen 06.30 Uhr entwickelte sich erneut eine starke Rauchentwicklung, diese konnte zwischenzeitlich wieder gelöscht werden. Der noch undefinierbare Brandherd muss in einer Zwischendecke angenommen werden. Der Bereich der Altstadt in der Nähe des Landungsplatzes ist gesperrt. Ein Ende der Sperrung ist derzeit noch nicht absehbar. Die Oberbürgermeisterin ist vor Ort, die vom Brand betroffenen Bewohner konnten schnell in einem Gebäude der Stadt vorläufig unterkommen und versorgt werden. Einsatzkräfte der Feuerwehren Überlingen, Markdorf Sipplingen und Uhldingen-Mühlhofen, sowie Rettungsdienstkräfte der SEG Überlingen, Uhldingen-Mühlhofen und Sipplingen sind im Einsatz. Einsatzkräfte der Kriminalpolizei haben Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: