Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Landkreis Ravensburg

Konstanz (ots) - Leutkirch Verkehrsunfall nach Vorfahrtsverletzung

Ein Gesamtsachschaden von etwa 30.650 Euro und zwei verletzte Personen sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Mittwochnachmittag gegen 14.45 Uhr an der Kreuzung der Landesstraßen L 318 und L 320 zutrug. Eine 57 Jahre alte Lenkerin eines Jeep Eagle aus Richtung Friesenhofen kommend, übersah bei ihrer Weiterfahrt in Richtung Friesenhofen-Bahnhof an der Kreuzung einen vorfahrtsberechtigten 62-jährigen Fahrer eines Skoda Octavia aus Richtung Leutkirch kommend. Durch den Zusammenprall schleuderte der Skoda-Lenker mit seinem Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn und rammte in der folge ein Verkehrszeichen sowie einen Leitpfosten. Ca. 100 Meter weiter kam der Skoda Octavia auf einer Wiese zum Stillstand. Die Jeep-Lenkerin überquerte die L 320 und kam auf der Verkehrsinsel zum Stehen. Beide Personen wurden verletzt. Die 57-Jährige wurde stationär mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Die Pkw waren nicht mehr fahrbereit.

Bad Wurzach/Unterschwarzach Fahrlässige Brandstiftung in Küche

Bislang ungeklärt ist die Ursache eines Brandes einer im Erdgeschoss befindlichen Küche eines zweigeschossigen Einfamilienhauses am Mittwochabend gegen 18.00 Uhr in der Kellerstraße. Nach Angaben des 56 Jahre alten Bewohners hatte er den Holzofen angefeuert, als plötzlich auf dem angeschalteten elektrischen Küchenherd zwei Töpfe in Brand gerieten. In der Folge brannte der gesamte Küchenbereich aus. Die Freiwillige Feuerwehr Bad Wurzach befand sich mit insgesamt 39 Mann und sieben Fahrzeugen, das DRK mit vier Fahrzeugen im Einsatz. Der 56-Jährige wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden beläuft sich auf zirka 50.000 Euro.

Ravensburg Angebliche Verabreichung von K.O.-Tropfen

Mit dem Verdacht, in der Nacht von Freitag auf Faschingssamstag einer Diskothek K.O.-Tropfen in die Getränke verbreicht bekommen zu haben, wurde eine 33 Jahre alte Frau ins Krankenhaus gebracht. Die Untersuchungen erbrachten keinen Nachweis auf K.-O.-Tropfen. Vielmehr jedoch eine Alkoholisierung von 0,9 Promille, Nach ärztlicher Auskunft von der Giftnotzentrale dürfte die 33-Jährige gemäß der Symptomatik eine Liquid-Extasy-Intoxikation erlitten haben.

Bodnegg Fahrradunfall - Zwei verletzte Mädchen

Offensichtlich weil sie die Kontrolle über ihr Fahrrad auf dem abschüssigen Radweg neben der B 32 in Fahrtrichtung Grünkraut verloren hatte, stürzten zwei Mädchen im Alter von 13 und 14 Jahren und zogen sich Verletzungen zu. Die Mädchen fuhren verbotswidrig zusammen auf einem Fahrrad und trugen keine Schutzhelme. Bisherigen Erkenntnissen erlitt die Fahrerin eine Gehirnerschütterung bzw. ein Schädel-Hirn-Trauma. Die Mädchen wurden stationär mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus verbracht.

Bad Waldsee Unfall beim Ausparken

Unachtsamkeit eines 76 Jahre alten Opel-Lenkers dürfte die Ursache für einen Unfall am Mittwochmittag gegen 11.45 Uhr auf dem Parkplatz der Kreissparkasse gewesen sein. Beim Ausparken aus seiner Garage übersah er einen hinter ihm geparkten Mazda einer 47-jährigen Fahrerin und streifte mit seiner hinteren Stoßstange die rechte hintere Fahrzeugseite. Der Sachschaden beläuft sich auf zirka 2.000 Euro.

Weingarten Fehler beim Fahrstreifenwechsel - Unfall

Beim Wechsel vom linken auf den rechten Fahrstreifen auf der B 30 in Richtung Ravensburg von Bad Waldsee kommend, übersah am Mittwochmittag eine 56 Jahre alte Lenkerin eines Mercedes Benz den Pkw, einen Mazda, einer 42-Jährigen. Durch den leichten Zusammenstoß wurde der linke vordere Kotflügel und die linke Vordertür des Mazda beschädigt. Beim Mercedes entstand ein Sachschaden am rechten vorderen Kotflügel und an beiden Seitentüren. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf etwa 4.000 Euro. Bad Waldsee Auffahrunfall

Aus vermutlicher Unachtsamkeit stieß am Mittwochnachmittag gegen 17.30 Uhr ein 60 Jahre alter VW Lenker an der Ampelanlage vor der Bahnhofstraße auf einen vor ihm auf der Aulendorfer Straße fahrenden Ford einer 41-jährigen Frau. Die 41-Jährige musste verkehrsbedingt an der dortigen Lichtzeichenanlage halten, als ihr der nachfolgende Pkw-Lenker auf das Auto auffuhr. Es entstand ein Schaden von zirka 2.500 Euro. Verletzt wurde keine der Personen.

Wangen Vorfahrtsverletzung - Verkehrsunfall mit verletzter Person

Ein Gesamtsachschaden von zirka 9.000 Euro und eine verletzte Person ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Mittwochmittag gegen 11.15 Uhr, der sich an der Kreuzung Kolping-/Karl-Speidel-Straße zutrug. Vermutlich infolge Unachtsamkeit missachtete eine 69 Jahre alte Fahrerin eines Mercedes aus Richtung Kühler Brunnen kommend einen von rechts auf der Karl-Speidel-Straße mit erhöhter Geschwindigkeit fahrenden Daihatsu eines 54-Jährigen. Der 54 Jahre alte Mann räumte vor Ort ein, schneller als die in diesem Bereich zugelassenen 30 km/h gefahren zu sein. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Mercedes um 90 Grad aus der Fahrtrichtung gedreht. Eine 84 Jahre alte Beifahrerin der 69-Jährigen erlitt Prellungen im Brustbereich und wurde zur ambulanten Behandlung mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Die beiden Fahrer blieben unverletzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-1014
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: