Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Bereich Landkreis Konstanz

Konstanz (ots) - Singen Wohnungseinbruch Durch Aufhebeln eines Fensters drangen Unbekannte zwischen Montag, 18.00 Uhr und Dienstag 00.00 Uhr, in ein Wohnhaus in der Straße Im Twielfeld ein. Das gesamte Haus wurde nach Diebesgut durchsucht. Nach den bisherigen Feststellungen wurde ein geringer Bargeldbetrag entwendet. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist noch nicht bekannt.

Konstanz Verkehrsunfall Unachtsamkeit dürfte Ursache für einen Auffahrunfall gewesen sein, der sich am Montag, gegen 20.50 Uhr in der Reichenaustraße ereignete. Ein BMW-Mini musste an einer Baustellenampel wegen Rotlicht halten. Der 32-jährige Lenker eines Skoda dürfte dies zu spät erkannt haben und fuhr auf den Mini auf. Der Minifahrer wurde leicht verletzt und in ein Krankenhaus verbracht. Am nicht mehr fahrbereiten Skoda entstand Sachschaden in Höhe von zirka 8000.-Euro, am Mini ein Schaden von rund 3000.-Euro.

Konstanz Autofahrer unter Alkoholeinwirkung Eine Streife des Polizeireviers kontrollierte am Montagabend, gegen 20.00 Uhr in der Mannheimer Straße den Lenker eines Mercedes. Hierbei stellten die Beamten deutlichen Alkoholgeruch fest. Ein am Kontrollort durchgeführter Atemalkoholtest erbrachte einen Wert von nahezu 1,4 Promille. Beim Autofahrer wurde eine Blutprobe durchgeführt und die Weiterfahrt untersagt.

Konstanz Verkehrsunfall Ein unbekannter Fahrzeuglenker beschädigte im Zeitraum von Samstag, 16.00 Uhr bis Montag, 10.00 Uhr mit seinem Fahrzeug vermutlich beim unachtsamen Ein- oder Ausparken einen in der Schottenstraße geparkten Skoda. Es entstand Sachschaden in Höhe von 2000.-Euro. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Konstanz, Tel. 07531/995-0, zu melden.

Konstanz Körperverletzung Aus noch unbekanntem Grund gerieten Sonntagnacht, gegen 02.00 Uhr zwei Personengruppen in der Hussenstraße aneinander. Die zunächst verbale Auseinandersetzung mündete in einer Schlägerei, bei der ein 32- Jähriger nach bisherigen Ermittlungen von einem 22- Jährigen und dessen 21-jährigem Begleiter mehrfach in das Gesicht und auf den Kopf geschlagen wurde. Ein 29- Jähriger, der versuchte dem Geschädigten zu helfen, wurde von den aggressiven Männern ebenfalls geschlagen. Bei der Aufnahme des Sachverhalts durch die Streifenbeamten flüchteten die Tatverdächtigen, konnten jedoch gestellt werden. Beide Beteiligten zeigten sich auch gegenüber den Beamten sehr aggressiv. Einer der Tatverdächtigen zog sich vor den Beamten nackt aus. Die beiden Geschädigten wurden jeweils leicht verletzt.

Steißlingen Verkehrsunfall Plötzlich auftretende Straßenglätte dürfte die Ursache für einen Verkehrsunfall gewesen sein, der sich am Montag, gegen 14.30 Uhr auf der Bundesstraße 33neu, zwischen den Anschlussstellen Steißlingen und Radolfzell ereignete. Der Lenker eines Peugeot geriet vermutlich wegen nicht angepasster Geschwindigkeit mit seinem Fahrzeug ins Schleudern, prallte gegen die Mittelschutzplanke und blieb anschließend auf dem linken Fahrstreifen stehen. Ein 54-jähriger Lenker eines VW Golf konnte dem Hindernis nicht mehr ausweichen und fuhr auf den stehenden Peugeot auf. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein Gesamtschaden von zirka 17000.-Euro. Die Beteiligten blieben unverletzt. Zur Unfallaufnahme und zur Bergung der Fahrzeuge musste der linke Fahrstreifen zeitweise gesperrt werden.

Singen Verkehrsunfall - Unfallflucht Ein unbekannter PKW-Lenker fuhr am Montag, gegen 12.00 Uhr auf der Georg-Fischer-Straße, aus östlicher Richtung kommend, in den Kreisverkehr bei der Steißlingerstraße ein. Vermutlich ohne auf den nachfolgenden Verkehr zu achten wechselte der Autofahrer unvermittelt die Fahrspur, wodurch ein 27-jähriger Fahrer eines Citroens stark abbremsen musste. Ein nachfolgender Lenker eines Skoda konnte sein Fahrzeug nicht mehr rechtzeitig abbremsen und fuhr auf den Citroen auf. Es entstand ein Gesamtschaden von 4000.-Euro. Der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Singen, Tel. 07731/888-0, zu melden.

Radolfzell Verkehrsunfall - Unfallflucht Vermutlich beim unachtsamen Ein- oder Ausparken beschädigte im Zeitraum von Freitag, 17.30 Uhr bis Montag, 11.00 Uhr ein unbekannter PKW-Lenker in der Ekkehardstraße einen geparkten VW Passat. Der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Radolfzell, Tel. 07732/95066-0, zu melden.

Engen Autofahrer unter Drogeneinwirkung Beamte des Verkehrskommissariat Konstanz kontrollierten am Montag, gegen 11.00 Uhr auf der autobahn bei Engen einen 24-jährigen Lenker eines VW Golf. Da sich Anhaltspunkte auf Drogenkonsum ergaben und ein Rauschgifttest positiv ausgefallen war, wurde dem Autofahrer eine Blutprobe entnommen. Im Fahrzeug konnte zudem eine geringe Menge Marihuana und ein konsumfertiger Joint vorgefunden werden. Dem PKW-Lenker wurde die Weiterfahrt untersagt.

Radolfzell Aufgebrochener Dachboden Beamte der Polizei Radolfzell hielten sich am Montag in einem Mehrfamilienhaus in der Teggingerstraße auf und bemerkten zufällig, dass eine Tür zu einem Dachboden aufgebrochen und sämtliche Behältnisse in diesem Raum geöffnet waren. Nach der Kontaktaufnahme mit dem Eigentümer, der vom Sachverhalt noch keine Kenntnis hatte, stellte sich heraus, dass aus dem Dachboden von Unbekannten ein Fastnachtskostüm (Hänsele) im Wert von zirka 2500.-Euro entwendet wurde.

Wahlwies Dieseldiebstahl Von Unbekannten wurde im Zeitraum von Freitag, 18.00 Uhr bis Montag, 06.00 Uhr, aus mehreren im Kieswerk Hardt abgestellten Arbeitsmaschinen insgesamt zirka 600 Liter Diesel entwendet. Der Gesamtschaden beträgt rund 800.-Euro. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Stockach, Tel. 07771/9391-0, zu melden.

Konstanz Brandstiftung Eine Bewohnerin eines Mehrfamilienhauses in der Bücklestraße bemerkte am Sonntagmorgen, gegen 06.00 Uhr, nachdem bei ihr an der Haustür geklingelt wurde, ein offenes Feuer unterhalb der Briefkastenanlage an der Eingangstür zum Wohnhaus. Das Feuer konnte von Hausbewohnern selbst gelöscht werden. Nach den bisherigen Ermittlungen dürften Unbekannte zuvor einen Stapel Prospekte vorsätzlich in Brand gesetzt haben. Tatverdächtig sind mehrere Jugendliche, die in Richtung Bahnlinie/Weiherhofstraße geflüchtet sind. Die Eingangstür aus Holz wurde durch das Feuer in Mitleidenschaft gezogen. Die Höhe des Gesamtschadens ist noch nicht bekannt. Zeugen, die zur genannten Zeit Jugendliche im Bereich der Bücklestraße/Weiherhofstraße gesehen haben oder sonstige sachdienliche angaben machen können werden gebeten, sich bei der Polizei Konstanz, Tel. 07531/995-0, zu melden.

Schmidt, 07531/995-1012

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: