Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Landkreis Ravensburg

Konstanz (ots) - LANDKREIS RAVENSBURG

Unfall Isny

Einen Sachschaden von insgesamt ca. 2.500 Euro verursachte eine 23 Jahre alte Fahrerin eines Audi am späten Sonntagabend gegen 22.00 Uhr in Isny. Vermutlich infolge Unachtsamkeit übersah die Lenkerin beim Befahren der Straße "Am Dorfbach" den ordnungsgemäß am Straßenrand geparkten BMW und beschädigte diesen an der hinteren linken Fahrzeugecke.

Raub Ravensburg - Presseaufruf -

Opfer eines Raubes wurde in der Nacht zum Sonntag, gegen 01.30 Uhr, ein 22 Jahre alter Mann auf dem angrenzenden Parkplatz vor einer Diskothek in der Schubertstraße. Zwischen dem Billardcenter und dem Club wurde das Opfer zunächst von zwei bislang unbekannten männlichen Personen angesprochen und um Zigaretten und Feuer gebeten. Nachdem das Opfer verneint hatte und die beiden Personen wegschickte, verpasste sogleich einer der Täter dem jungen Mann einen Faustschlag ins Gesicht. Das Opfer fiel ohnmächtig zu Boden. Die Täter konnten mit einem erbeuteten schwarzen I Phone 5 (in schwarzer Lederhülle mit beigefarbenem Innenfutter) in unbekannte Richtung flüchten. Der Polizei liegt folgende Täterbeschreibung vor: 1. Person: Körpergröße von ca. 180 cm, dunkler Teint, bekleidet mit einer dunklen Jacke und einer schwarzen Baseballmütze 2. Person: Körpergröße von ca. 185 cm, osteuropäisches Aussehen, bekleidet mit einer grauen Jacke (vermutlich Strickjacke) mit Reißverschluss, trug spiralförmigen Ohrring

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, wenden sich bitte an das Polizeirevier Ravensburg, Tel. 0751/803-3333.

Unfall Weingarten

Sachschaden in Höhe von ca. 5.000 Euro verursachte am Samstagabend gegen 18.15 Uhr ein Pkw-Lenker durch einen Auffahrunfall an der Kreuzung Waldseer Straße / Niederberger Straße. Vermutlich infolge Unachtsamkeit übersah ein 37 Jahre alter Fahrer eines Daimler-Benz einen vor ihm auf der Linksabbiegespur in die Niederberger Straße an der roten Ampel wartenden Fahrer eines VW und fuhr auf dessen Pkw auf.

Körperverletzung Bad Wurzach

Eine Kopfplatzwunde erlitt ein 27 Jahre alter Mann infolge eines Streites mit einem Gleichaltrigen. Zwischen den beiden kam es in der Sonntagnacht gegen 03.30 Uhr zu einem Streit auf dem Parkplatz hinter dem Rathaus, infolge der Auseinandersetzung das Opfer geschlagen wurde und hierdurch Prellungen und Kratzer im Gesicht davontrug. Der Mann wurde von dem Täter ins Gebüsch gestoßen und als er sich entfernen wollte, habe er, seinen Angaben gemäß, von hinten einen unbekannten Gegenstand an den Kopf geworfen bekommen. Die Verletzung musste vor Ort ambulant versorgt werden.

Altshausen Unfall

Ein 11jähriges Mädchen wurde beim Abbiegen eines 49 Jahre alten Fahrzeugführer vermutlich infolge Unachtsamkeit am Montagmorgen gegen 07.15 Uhr übersehen und erfasst. Der Mann bog nach links in die Hindenburgstraße ein und kollidierte mit dem Kind, das gerade die Straße überquerte und hierbei sein Fahrrad schob. Das leicht verletzte Mädchen wurde mit dem Rettungswagen in die OSK Ravensburg eingeliefert.

Kißlegg Brennendes Fahrzeug

Aus bislang ungeklärter Ursache brannte am Sonntagabend gegen 18.30 Uhr auf dem Standstreifen der A96 zwischen der Anschlussstelle Kißlegg und Wangen ein Renault völlig aus. Nach Angaben des 67jährigen Fahrzeugführers hatte während der Fahrt am Display des Pkw ein Signal mit der Warnung "Stopp" aufgeleuchtet. Nachdem der Fahrer dann auch erste Rauchentwicklungen bemerkte, hielt er seinen Wagen am Standstreifen an und brachte sich mit seiner Frau in Sicherheit. Verletzt wurde hierbei niemand.

Ravensburg Unfall

Vermutlich infolge Unachtsamkeit kollidierte am Montagmittag, gegen 12.00 Uhr, ein 38 Jahre alter Fahrzeugführer mit einer 18Jährigen Lenkerin eines Fiat Panda. Die Panda-Fahrerin hielt ordnungsgemäß an der ursprünglich auf Grün stehenden und dann umschaltenden Lichtzeichenanlage der B33 in Höhe Hotterloch: Dies wurde offensichtlich von dem dahinter fahrenden Alfa-Romeo-Fahrer übersehen, so dass dieser auf das vorausfahrende Fahrzeug stieß. Es entstand ein Sachschaden von insgesamt ca. 5.000 Euro

Dirolf

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-1014
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: