Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Karlsruhe

14.06.2019 – 14:11

Polizeipräsidium Karlsruhe

POL-KA: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Karlsruhe und des Polizeipräsidiums Karlsruhe

Karlsruhe (ots)

(KA) Karlsruhe - 27-Jähriger in Untersuchungshaft

Gegen einen 27-Jährigen konnte die Staatsanwaltschaft Karlsruhe am Freitagnachmittag einen Haftbefehl beim zuständigen Amtsgericht erwirken. Dem Beschuldigten werden Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr, Unfallflucht und Trunkenheit im Verkehr vorgeworfen. Der wohnsitzlose Mann soll zunächst in der Marienstraße und Schützenstraße mit seinem Fahrrad gegen vier geparkte Fahrzeuge gestoßen sein und diese dabei beschädigt haben. Hierbei soll er auch gestürzt sein. Ihm sei es aber immer wieder gelungen, auf sein Fahrrad zu steigen und weiter zu fahren. In der Rüppurrer Straße habe er dann den Gehweg befahren und einen 78-jährigen Fußgänger von hinten angefahren. Der 78-Jährige stürzte bei dem Zusammenstoß und verletzte sich schwer. Er wurde mit mehreren Frakturen in ein Krankenhaus gebracht. Von Passanten sei der deutlich alkoholisierte Beschuldigte bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten worden.

Dr. Tobias Wagner, Staatsanwaltschaft Dieter Werner, Pressestelle

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666-1111
E-Mail: karlsruhe.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell