Das könnte Sie auch interessieren:

POL-DO: Polizei bittet um Mithilfe bei Suche nach vermisstem 58-Jährigen

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0064 Die Polizei bittet um Mithilfe bei der Suche nach dem vermissten Peter ...

POL-BO: Fahranfänger (18) kommt von Straße ab und kollidiert mit Hauswand - Zeugen gesucht!

Herne / Castrop-Rauxel (ots) - Am späten Dienstagabend (15. Januar) ist es in Herne-Börnig zu einem ...

POL-GE: Öffentlichkeitsfahndung wegen des Verdachts des besonders schweren Falls des Diebstahls

Gelsenkirchen (ots) - Bereits am Freitag, den 15.06.2018, entwendeten bislang Unbekannte gegen 23:40 Uhr einen ...

25.10.2018 – 02:01

Polizeipräsidium Karlsruhe

POL-KA: (CW) Dobel - Schwerer Raub auf Lebensmittelmarkt
Zeugenaufruf

Dobel (ots)

Ein schwerer Raub ereignete sich am 24.10.2018, 19.00 Uhr, in Dobel, Dorfwiesen 3, dortiger Netto-Markt. Nach bisherigen Ermittlungen betraten zwei bislang unbekannte männliche Täter den Markt. Unter Vorhalt von zwei Pistolen und einer Handgranate forderten sie von einer Kassiererin und einem Kassierer die Herausgabe des Bargeldes. Während der Raubtat wurde gedroht die Handgranate in den Laden zu werfen und dem Kassierer wurde zeitweise eine Pistole an die Schläfe gehalten. Als die Täter das Bargeld aus den beiden offenen Kassen hatten, verstauten sie es in ihren mitgebrachten Rucksäcken. Anschließend flüchteten sie zu Fuß in nordöstliche Richtung.

Bei dem Raubgut handelt es sich um einen niederen vierstelligen Betrag. Einer der Täter wurde von seinem Komplizen mit dem Namen "Jakob" angesprochen.

Täterbeschreibung:

T 1 - 20-25 Jahre, 180-185 cm, schlank/schlaksig, blaue Augen, helle Hautfarbe, trug dunkle Kleidung, vermummt mit einer Art Sturmhaube, sprach Deutsch mit osteuropäischem Akzent, führte Pistole und Handgranate mit sich.

T 2 - ca. 185 cm, schlanke/schlaksige unproportionale Figur, schwarz-braune Augen, heller Teint, trug dunklen evtl. schwarzen Sweatshirt-Pulli, Trainingshose evtl. dunkelbraun, Schal vor dem Gesicht, sprach gebrochen Deutsch mit osteuropäischem Akzent, führte Pistole mit sich.

Zeugen werden gebeten sich beim Kriminaldauerdienst des PP Karlsruhe, 0721/666-5555, zu melden.

Rolf Merz, Führungs- und Lagezentrum

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666-1111
E-Mail: karlsruhe.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Karlsruhe
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Karlsruhe