Das könnte Sie auch interessieren:

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Karlsruhe

30.07.2018 – 11:46

Polizeipräsidium Karlsruhe

POL-KA: (KA) Karlsruhe - Mehrere Körperverletzungen auf Geburtstagsparty

Karlsruhe (ots)

Eine Gruppe von bislang unbekannten Jugendlichen erschien am Samstag, gegen 02:15 Uhr, in Karlsruhe-Durlach bei einer Geburtstagsparty auf dem Grillplatz am Oberwaldsee und verursachte dort mehrere Körperverletzungen. Sechs Personen, im Alter zwischen 18 und 22-Jahren, wurden durch den Einsatz von Pfefferspray leicht verletzt. Ein 22-Jähriger wurde niedergeschlagen und erlitt schwere Verletzungen.

Nach aktuellem Stand bestand die Gruppe aus etwa zehn Jugendlichen mit südländlichem Erscheinungsbild. Nachdem die ungebetenen Gäste den Grillplatz betreten hatten, bespuckten sie zunächst mehrere Gäste der Party. Als sie ein 22-Jähriger daraufhin ansprach, wurde er sofort körperlich angegangen. Mehrere Personen schlugen mit Tritten und Fäusten auf ihn ein. Selbst als er am Boden lag, bekam er weiter Tritte am Kopf ab. Nachdem er sich schließlich befreien konnte, versprühte ein Jugendlicher der Gruppe Pfefferspray um sich herum. Hierdurch erlitten sechs Personen Augenreizungen und Atembeschwerden. Die Gruppe flüchtete daraufhin auf dem Feldweg in Richtung der Eichelgarten Realschule.

Als die Beamten des Polizeireviers Karlsruhe-Südweststadt eintrafen, wurde die Party komplett aufgelöst. Die geschädigten Personen wurden nach dem Eintreffen des Rettungswagens ärztlich versorgt.

Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten sich telefonisch, unter 0721/666-4411, mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Christina Krenz, Pressestelle

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666 1111
E-Mail: karlsruhe.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Karlsruhe
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung