Polizeipräsidium Karlsruhe

POL-KA: (Enzkreis) Niefern - Unfallverursacher flüchtet von Unfallstelle, Polizei sucht Zeugen

Niefern (ots) - Eine 47-jährige Citroën-Fahrerin wurde am Freitagmittag bei einem Auffahrunfall in Niefern verletzt, wobei sich der Unfallverursacher nach einem Gespräch mit der Geschädigten einfach aus dem Staub machte.

Die Fahrerin des Citroën überquerte gegen 13.15 Uhr von der Nieferner Hauptstraße kommend die durch Ampeln geregelte sogenannte "Atlantiskreuzung" an der B 10 in Richtung Niefern-Vorort. Höhe des dortigen McDonalds musste sie hinter mehreren Fahrzeugen verkehrsbedingt anhalten. Dabei fuhr ihr der dahinter fahrende Autofahrer auf das Heck, so dass die angeschnallte Frau leicht verletzt wurde. Der Unfallverursacher stieg aus seinem Fahrzeug und suchte das Gespräch zu der noch im Citroen sitzenden Frau. Man einigte sich zur Schadenregulierung in eine Seitenstraße zu fahren. Plötzlich wendete allerdings der Unfallverursacher und fuhr in Richtung Niefern davon. Von hinten konnte das Teilkennzeichen "PF-V" abgelesen werden. Bei dem Verursacherfahrzeug handelte es sich um einen grauen/silbernen älteren Kleinwagen. Der männliche Fahrer war alleine im gesuchten Auto gesessen, ca. 65 Jahre alt, vermutlich Deutscher, etwa 160-165 cm groß, schlank und hatte graues, kurzes lockiges bzw. gegraustes Haar. Er trug einen weinroten Pullover und vermutlich eine graue Hose. Der gesuchte Pkw müsste im Frontbereich beschädigt sein. Neben den körperlichen Verletzungen der Frau, welche sich eigenständig in ärztliche Behandlung begeben konnte, ist ein Sachschaden von ca. 3.000 Euro zu beklagen. Wer Hinweise zum Sachverhalt geben kann, wird gebeten, sich mit dem mit den weiteren Ermittlungen betrauten Polizeirevier Mühlacker unter 07041/9693-0 in Verbindung zu setzen.

Frank Otruba, Pressestelle

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666-1111
E-Mail: karlsruhe.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Karlsruhe

Das könnte Sie auch interessieren: