Das könnte Sie auch interessieren:

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Karlsruhe

14.05.2018 – 14:04

Polizeipräsidium Karlsruhe

POL-KA: (KA) Karlsruhe- Frontal zusammen geprallt- wer war schuld?

Karlsruhe (ots)

Am Montagmorgen gegen 9 Uhr kam es auf der Theodor-Heuss-Alle zu einem Frontalzusammenstoß zwischen zwei Fahrzeugen, wobei sich die Beteiligten nicht einig über die Schuldfrage wurden. Eine 28-jährige Mercedes-Fahrerin wollte von der Theodor-Heuss-Allee nach links in die Albert-Schweitzer-Straße abbiegen und gibt an, bei Grün(-pfeil) auf der Linksabbiegerspur gefahren zu sein. Der entgegenkommende 18-jährige VW-Lenker will bei Gelblicht über die Ampel gefahren sein. Durch den Zusammenprall landeten beide Fahrzeuge auf den Gleisen, weshalb ein Schienenverkehr bis gegen 10.15 Uhr nicht mehr möglich war. Die schwangere 28-Jährige wurde schwer verletzt in eine Klinik eingeliefert. Der 18-Jährige wurde leicht verletzt. Der Sachschaden wird auf rund 8.000 Euro geschätzt. Zeugen, die den Vorfall oder den Stand der Ampeln gesehen haben, werden gebeten sich bei der Verkehrspolizei, Telefon 0721 944840, zu melden.

Sabine Doll, Pressestelle

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666-1111
E-Mail: karlsruhe.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Karlsruhe
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung