Polizeipräsidium Karlsruhe

POL-KA: (KA) Karlsruhe - Weitere Opfer von Handtaschenraub - Kriminalpolizei prüft Zusammenhänge

Karlsruhe (ots) - Zwei Frauen wurden am Montagabend und Dienstagmorgen Opfer eines Handtaschenraubes, bzw. eines versuchten Handtaschenraubes. Eine 82-Jährige war am Montag gegen 18.00 Uhr auf der Rheinstraße unterwegs. In Höhe der August-Dosenbach-Straße entriss ihr plötzlich ein unbekannter Täter von hinten ihre Handtasche. Durch das vehemente Reißen stürzte die 82-Jährige und verletzte sich schwer im Gesicht. Der Unbekannte flüchtete in Richtung B 36. Eine Beschreibung des Täters war dem Opfer nicht möglich.

Am Dienstag gegen 06.20 Uhr ging eine 61-Jährige auf dem Gehweg der Schoemperlenstraße parallel zur Rheinstraße. Plötzlich wurde sie von hinten im Gesicht gepackt und ein Unbekannter versuchte ihr die Handtasche zu entreißen. Die Frau schrie laut, wehrte sich heftig und fiel mit dem Mann zu Boden. Der Täter flüchtete darauf in Richtung Rheinstraße ohne Beute. Durch den Sturz zog sich die 61-Jährige eine Kopfverletzung zu. Der Täter trug eine Sturmhaube und hatte Handschuhe an.

Die Kriminalpolizei prüft nun ob Zusammenhänge mit gleichgelagerten Überfällen am Sonntagabend in Beiertheim-Bulach und Freitagmorgen in Mühlburg bestehen.

Dieter Werner, Pressestelle

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666-1111
E-Mail: karlsruhe.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Karlsruhe

Das könnte Sie auch interessieren: