FW MG

FW-MG: Wohnungsbrand

Mönchengladbach Windberg, 20.10.2018; 22:31 Uhr, Annakirchstraße (ots) - Ein aufmerksamer Nachbar meldete am ...

Polizeipräsidium Karlsruhe

POL-KA: (KA) Ettlingen - Giftköder in Schöllbronn aufgefunden

Karlsruhe (ots) - Wie der Polizei gestern bekannt wurde, fand eine aufmerksame Hundebesitzerin am 11.01.2018 beim Spazierengehen in Schöllbronn mehrere mit Rattengift versetzte Bananenstücke.

Nach den bisherigen Erkenntnissen war die Frau am vergangenen Donnerstag mit ihrem Hund in der Moosbronnerstraße in der Nähe des Friedhofs spazieren. An einem Treppenaufgang bemerkte sie dabei mehrere aufgeschnittene Bananen. Da die Dame eine Auslegung von Giftködern befürchtete, sammelte sie die Bananenstücke kurzer Hand ein, um sie in einem Labor auf Giftstoffe untersuchen zu lassen. Dabei konnte nach Angaben der Hundebesitzerin Rattengift nachgewiesen werden, woraufhin sie den Sachverhalt am Mittwoch der Polizei meldete.

Die weiteren Ermittlungen hat nun der Fachdienst "Gewerbeüberwachung und Umweltschutz" des Polizeipräsidiums Karlsruhe übernommen.

Wer in diesem Zusammenhang verdächtige Wahrnehmungen gemacht hat oder Hinweise zum Täter geben kann, wird gebeten, sich direkt mit den Ermittlern des Fachdienstes unter 0721/666-3802 in Verbindung zu setzen.

Die Polizei bittet darüber hinaus alle Hundebesitzer, ihre Tiere beim Gassi gehen zu beaufsichtigen und besonders genau darauf zu achten, dass kein fremdes Futter aufgenommen wird!

Falls ein Hund etwas Gefährliches gefressen hat oder Vergiftungserscheinungen zeigt, rät die Polizeihundeführerstaffel

   -kühlen Kopf zu bewahren 

-schnellstmöglich mit dem Vierbeiner zum Tierarzt zu gehen, auch nachts

-Erbrochenes oder Ausgeschiedenes vorsichtig in einer Plastiktüte zu sichern (Eigenschutz beachten, z.B. Gummihandschuhe tragen!)

-wenn möglich den Stoff mitbringen, von dem das Tier gefressen hat (auch hier gilt, zuallererst an die eigene Gesundheit zu denken, denn manches ist für den Menschen genauso gefährlich!)

In allen Verdachtsfällen kann Anzeige bei der nächstgelegenen Polizeidienststelle erstattet werden.

Florian Herr, Pressestelle

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666 1111
E-Mail: karlsruhe.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Karlsruhe

Das könnte Sie auch interessieren: