Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Karlsruhe

17.01.2018 – 15:10

Polizeipräsidium Karlsruhe

POL-KA: (Enzkreis) Keltern- Küchenbrand vermutlich fahrlässig verursacht

Keltern (ots)

Möglicherweise war die Ursache eines Feuers am Mittwochmorgen um 7.40 Uhr in einer Küche im Erdgeschoss eines Sechs-Familien-Haues im Ellmendinger Weg fahrlässige Brandstiftung. Die Bewohner selbst waren bei Brandausbruch nicht in der Wohnung. Eine Nachbarin hörte das Piepsen des Brandmelders und nahm Brandgeruch wahr. Daraufhin verständigte sie Polizei und Feuerwehr. Die Ermittlungen der Beamten der Kriminaltechnik ergaben, dass der Schalter des Kochfeldes am Herd eingeschaltet war und darauf stehende Gegenstände Feuer fingen. Vermutlich wurde der Schalter versehentlich betätigt. Die Feuerwehren Keltern, Birkenfeld und Straubenhardt rückten mit 50 Kräften aus. Im Einsatz waren vom DRK der organisatorische Leiter des Rettungsdienstes sowie die ehrenamtlichen "Helfer vor Ort" aus Keltern. Vom ASB waren ein Notarztteam und zwei Rettungswagen im Einsatz. Vier Personen wurden ambulant von den Rettungsdiensten versorgt. Der Sachschaden wird auf rund 40.000 Euro geschätzt. Da die Wohnung unbewohnbar ist, sorgt die Gemeinde für eine Unterbringung der betroffenen Personen.

Sabine Doll, Pressestelle

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666-1111
E-Mail: karlsruhe.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell