Das könnte Sie auch interessieren:

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Karlsruhe

02.12.2017 – 03:08

Polizeipräsidium Karlsruhe

POL-KA: (KA)Karlsruhe - Zeugenaufruf nach Auseinandersetzung und möglichem Raub im Hirschhof

Karlsruhe (ots)

Ein 19-Jähriger wurde am späten Freitagabend gegen 23:15 Uhr möglicherweise Opfer eines schweren Raubdeliktes. Im Hirschhof kam es zwischen dem jungen Mann und zwei weiteren Männern zu einer Auseinandersetzung, wobei der 19-Jährige zunächst von einer der Personen angegriffen wurde, welche im Weiteren durch einen zweiten Angreifer Unterstützung erhielt. Im Verlaufe der Auseinandersetzung wurde der 19-Jährige durch die Männer mit einer zufällig herumliegenden Blechschiene geschlagen und gegen den Kopf getreten, als er bereits am Boden lag. Hierbei habe der Geschädigte auch kurzzeitig das Bewusstsein verloren. Der 19-Jährige wurde durch die Tat leicht verletzt. Zudem stellte er nach dem Übergriff fest, dass sein Mobiltelefon der Marke iPhone fehlte. Sofort eingeleitete polizeiliche Fahndungsmaßnahmen nach den Tätern verliefen ohne Erfolg. Beide Täter waren von südländischer Erscheinung und im Alter von 17-25 Jahren. Ein Angreifer war ca. 170-175 cm groß, hatte kurze schwarze Haare, war unrasiert und bekleidet mit einer grauen Jacke und Jeans. Der zweite Angreifer war etwas größer, ca. 180 cm und von hagerer Statur. Er hatte kurzes, krauses Haar und war bekleidet mit einem blauen Parka mit Fellrand an der Kapuze sowie einer hellgrauen Hose. Zeugen, die Angaben zur Tat machen können, werden gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst Karlsruhe unter Tel.: 0721/939-5555 zu melden.

Christopher Nebel, Führungs- und Lagezentrum

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721/666-1111
E-Mail: karlsruhe.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Karlsruhe
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung