Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MG: Inbetriebnahme eines Kaminofens löst Feuerwehreinsatz aus

Mönchengladbach-Hardterbroich-Pesch, 23.03.2019, 22:54 Uhr, Rheinstraße (ots) - Um 22:54 Uhr wurde der ...

FW-BOT: Orkantief "Eberhard" zog durch das Bottroper Stadtgebiet.

Bottrop (ots) - Das Orkantief "Eberhard" hat auch in Bottrop seine Spuren hinterlassen. Der Lagedienst wurde um ...

FW-MH: Sturmtief Eberhard trifft auch Mülheim

Mülheim an der Ruhr (ots) - Die Feuerwehr ist derzeit mit über 130 Kräften im Einsatz, sie wird dabei auch ...

30.10.2017 – 15:54

Polizeipräsidium Karlsruhe

POL-KA: (CW)Gechingen - Aufmerksame Filialleiterin verhindert Schaden nach Betrugsversuch

Gechingen (ots)

Nach einem Betrugsversuch durch ein Gewinnversprechen konnte ein 81 Jahre alter Mann durch die aufmerksame Filialleiterin eines Gechinger Supermarktes vor Schaden bewahrt werden.

Der Senior wurde am vergangenen Freitagvormittag anonym zuhause angerufen. Es meldete sich eine Frau, die sich mit dem Namen `Anita Hof` vorstellte und mitteilte, er habe bei einem Gewinnspiel den zweiten Platz und somit einen Audi gewonnen. Er habe sich damals für die Bargeldauszahlung entschieden, weshalb er nun 38.700 Euro erhalte. Für entstandene Notar- und weitere Kosten müsse er zuvor jedoch 900 Euro bezahlen. Hierzu meldete sich die Anruferin am Folgetag nochmals.

Der 81-Jährige hatte tatsächlich einmal an einem Gewinnspiel teilgenommen und machte sich keine weiteren Gedanken darüber. Tags darauf gegen 09.30 Uhr meldete sich die `Anita Hof` nochmals. Hier teilte sie dem GS mit, dass er für die besagten 900 Euro bestimmte Gutscheinkarten besorgen und sich dann wieder bei ihr unter hinterlassener Rufnummer melden soll.

Der Mann fuhr daraufhin zum Supermarkt nach Gechingen, wo er zu seinem großen Glück versehentlich falsche Gutscheine erwarb. Nach Rückkehr und Rückruf bei der angegebenen Nummer fiel der Fehler auf, weshalb er nochmals zu dem Markt fuhr. Durch die dort anwesende aufmerksame Filialleiterin wurde der Betrugsversuch schließlich aufgedeckt und in der Folge Anzeige erstattet.

Ralf Minet, Pressestelle

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666-1111
E-Mail: karlsruhe.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Karlsruhe
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung