Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Kollision mit Leichtkraftrad - Kind schwer verletzt - Heiligenhaus - 1905144

Mettmann (ots) - Am Donnerstagabend des 23.05.2019, gegen 18:00 Uhr, kam es an der Kurt-Schumacher-Straße 12 ...

FW-GL: Vier Feuerwehreinsätze innerhalb von zwei Stunden

Bergisch Gladbach (ots) - Ein unruhiger Nachmittag liegt hinter den haupt- und ehrenamtlichen Einsatzkräften ...

FW Dinslaken: Einsatzreicher Tag für die Feuerwehr Dinslaken

Dinslaken (ots) - Am heutigen Samstag ist die Feuerwehr Dinslaken zu mehreren Einsätzen ausgerückt. Gegen ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Karlsruhe

19.10.2017 – 15:46

Polizeipräsidium Karlsruhe

POL-KA: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Karlsruhe und des Polizeipräsidiums Karlsruhe (KA) Kronau - Großer Drogenfund bei Polizeikontrolle

Karlsruhe (ots)

Bei einer Polizeikontrolle am späten Mittwochabend auf dem Pendlerparkplatz an der A5 bei Kronau wurde in einem BMW eine größere Menge Drogen aufgefunden. Die drei Autoinsassen konnten festgenommen werden.

Die Kontrollaktion der Polizei war eigentlich mit der Zielrichtung der Bekämpfung der Einbruchskriminalität angesetzt. Polizeikräfte von zwei Polizeirevieren überprüften schon vom Nachmittag ab Fahrzeuge und Personen auf dem Pendlerparkplatz an der Autobahn 5 bei der Landesstraße 555 bei Kronau. Kurz vor 21.00 Uhr wurde dann ein BMW mit drei Insassen kontrolliert. Bei der Durchsuchung des Autos wurden auf dem Rücksitz eine größere Anzahl an Ecstasy-Tabletten und eine erhebliche Menge Amphetamin gefunden. Außerdem wurde ein griffbereites Messer gesichert. Einer der Männer versuchte noch, zu Fuß zu flüchten. Der 22-Jährige konnte jedoch von Polizeibeamten eingeholt und gestellt werden. Die beiden anderen Tatverdächtigen, 24 und 28 Jahre alt, ließen sich widerstandslos festnehmen.

Alle drei Männer müssen sich nun wegen Handeltreibens mit Betäubungsmitteln verantworten. Sie werden im Laufe des heutigen Tages dem Haftrichter vorgeführt. Den Fahrer des BMW erwartet zudem noch eine gesonderte Anzeige, da er unter dem Einfluss von Drogen gefahren ist.

Dr. Tobias Wagner, Erster Staatsanwalt Raphael Fiedler, Pressestelle

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666-1111
E-Mail: karlsruhe.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Karlsruhe
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Karlsruhe