Polizeipräsidium Karlsruhe

POL-KA: (CW) Neubulach - Bei Häckselarbeiten: Scheune in Brand geraten (Stand: 16.00 Uhr)

Neubulach (ots) - Sachschaden in noch unbekannter Höhe ist am Dienstagnachmittag beim Brand einer zehn auf zwölf Meter großen Scheune in der Julius-Heuß-Straße in Neubulach entstanden. Mensch oder Tier kamen glücklicherweise nicht zu Schaden.

Nach den Feststellungen des Polizeireviers Calw war der Eigner mit Häckselarbeiten beschäftigt, als sich über ein Rohr nach oben geblasenes Stroh entzündete und zunächst den Dachstuhl der zum Großteil aus Holz bestehenden Scheune in Brand setzte.

Die um 14.38 Uhr alarmierte Feuerwehr war mit über 30 Angehörigen der Wehren aus Neubulach, Altensteig, Calw und Liebelsberg an den Brandort geeilt; in der Folge kamen auch zwei Drehleitern zum Einsatz.

Schwierig gestaltet sich die Brandbekämpfung. So lodern auch derzeit noch immer wieder Glutnester auf. Nach dem derzeitigen Stand dürften sich die Löscharbeiten noch einige Zeit hinziehen.

Zwei vorsorglich bereitgestellte Rettungswagen wurden bislang nicht benötigt. Die Julius-Heuß-Straße ist im betroffenen Abschnitt zwischen Mathilden- und Oberhaugstetter Straße gesperrt. Der Verkehr wird von Polizeibeamten örtlich umgeleitet.

Fritz Bachholz, Pressestelle

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666-1111
E-Mail: karlsruhe.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Karlsruhe

Das könnte Sie auch interessieren: