Das könnte Sie auch interessieren:

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Karlsruhe

12.06.2017 – 11:51

Polizeipräsidium Karlsruhe

POL-KA: (KA)Marxzell - Junge Mutter wollte sich und ihren beiden Kindern das Leben nehmen

Marxzell (ots)

Nach einem Streit mit ihrem getrennt lebenden Ehemann wollte eine 27 Jahre alte Mutter aus Marxzell am Samstagnachmittag sich und ihren Kindern im Alter von zwei und vier Jahren das Leben nehmen. Alle drei kamen noch rechtzeitig in Krankenhäuser und befinden sich inzwischen außer Lebensgefahr.

Der 28-jährige Ex-Partner war nach einem am späten Vormittag ausgetragenen Beziehungsstreit und späteren Nachrichten der 27-Jährigen auf sein Telefon sehr besorgt. Er verständigte daher umgehend das Polizeirevier Ettlingen.

Die Beamten leiteten unter Beteiligung von Rettungsdiensten und der Feuerwehr Sofortmaßnahmen ein und drangen in das betreffende Haus ein. In der Wohnung fanden sie schließlich die Mutter mit der älteren Tochter besinnungslos vor, während das zweieinhalbjährige Kind noch ansprechbar war. Wie festzustellen war, hatte die junge Frau wohl in ihrer Verzweiflung sich und ihren beiden Mädchen einen Medikamentenmix verabreicht. Ob die Dosis letztlich auch lebensbedrohlich war, ist derzeit Gegenstand der weiteren Ermittlungen der Kriminalpolizei.

Gegen die 27-Jährige erging am Sonntag auf Antrag der Staatsanwaltschaft ein Haftbefehl wegen versuchten Mordes. Sie wurde anschließend in einer psychiatrischen Einrichtung untergebracht.

Dr. Tobias Wagner, Erster Staatsanwalt

Ralf Minet, Erster Kriminalhauptkommissar

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666-1111
E-Mail: karlsruhe.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Karlsruhe
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung