Das könnte Sie auch interessieren:

POL-CE: Durchführung von Alkohol-und Drogenkontrollen im Celler Stadtgebiet

29221 Celle (ots) - Am Sonntag, 17.03.2019, wurde in der Zeit von 21:30 Uhr bis 23:45 eine Alkohol-und ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

POL-WHV: Verkehrsunfall in Schortens - beide beteiligten Fahrzeugführer wurden verletzt

Wilhelmshaven (ots) - schortens. Am Dienstagvormittag, 05.03.2019, kam es auf dem Oldenburger Damm zu einem ...

22.05.2017 – 16:03

Polizeipräsidium Karlsruhe

POL-KA: (KA) Bretten - Überfall auf Kioskangestellte - brutaler Räuber entkommt mit mehreren tausend Euro

Karlsruhe (ots)

Mehrere tausend Euro in Scheinen und Münzen hat ein Unbekannter am Montagmorgen beim Überfall auf eine Angestellte des Kiosks am Eingang des Kauflands in der Melanchthonstraße erbeutet.

Der Täter hatte die Frau um 07.30 Uhr offenbar abgepasst und ihr unmittelbar nach Betreten des Geschäftsraumes plötzlich von hinten her einen spitzen Gegenstand an den Rücken gehalten. Ohne dass sie ihn sehen konnte, dirigierte er die 24-Jährige in den hinteren Ladenbereich und forderte sie auf, den Tresor zu öffnen. Nachdem er sich das Geld in eine mitgebrachte Tüte mit "Kaufland"-Aufdruck packen ließ, fasste er die junge Frau an den Haaren und schlug ihren Kopf gegen den Tresor. Danach flüchtete er in unbekannte Richtung. Die glücklicherweise nur leicht verletzte Überfallene konnte von dem Räuber lediglich angeben, dass er Deutsch sprach, anhand der Stimme möglicherweise mittleren Alters ist und nach Zigarettenrauch roch.

Da bislang keine Zeugen bekannt wurden, gestalten sich die Ermittlungen des Kriminalkommissariats Bruchsal überaus schwierig. Die Beamten bitten deshalb auch um Mithilfe aus der Bevölkerung. Wer das Geschehen beobachtet oder sonst Wahrnehmungen gemacht hat, die mit dem Überfall zusammenhängen könnten, wird unter Telefon (0721) 939-5555 um seine Meldung beim rund um die Uhr erreichbaren Kriminaldauerdienst in Karlsruhe gebeten.

Fritz Bachholz, Pressestelle

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666-1111
E-Mail: karlsruhe.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Karlsruhe
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung