Das könnte Sie auch interessieren:

POL-BI: Fahndung nach entwichenem Strafgefangenen

Bielefeld (ots) - ST/ Bielefeld / Bad Salzuflen / Werl - Die Polizei Bielefeld und die Staatsanwaltschaft ...

FW-MG: Sturmtief "Eberhard"

Mönchengladbach,10.03.2019, 14:00 Uhr (ots) - Gegen Mittag erreichte das angekündigte Sturmtief "Eberhard" die ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

17.01.2017 – 11:50

Polizeipräsidium Karlsruhe

POL-KA: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Karlsruhe und des Polizeipräsidiums Karlsruhe (KA) Kraichtal- Vermutlich Marihuana an Minderjährige abgegeben

Karlsruhe (ots)

Ein anonymer Hinweis und Marihuanageruch in einer Asylunterkunft haben am Samstagnachmittag die Bad Schönborner Polizei auf den Plan gerufen. In einem Zimmer trafen die eingesetzten Beamten dann auf einen 27-jährigen gambischen Tatverdächtigen und zwei 15-jährige Mädchen. Die beiden Teenager beschuldigten den Asylbewerber, ihnen Betäubungsmittel überlassen zu haben. Bei einer anschließenden Wohnungsdurchsuchung konnten die Polizisten auch tatsächlich Marihuana und einen angebrannten Joint auffinden. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Karlsruhe wurde der einschlägig bekannte 27-Jährige einem Richter vorgeführt, der Haftbefehl erließ.

Dr. Tobias Wagner, Erster Staatsanwalt

Sabine Doll, Pressestelle

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666 1111
E-Mail: karlsruhe.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Karlsruhe
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung