Polizeipräsidium Karlsruhe

POL-KA: (KA)Waldbronn - Bewaffneter Kaufinteressent raubt Rolex-Uhr

Waldbronn (ots) - Gemeinsame Pressemitteilung von Staatsanwaltschaft und Polizeipräsidium Karlsruhe:

Unter Vorhalt einer Pistole und eines Elektroschockers wollte ein unbekannter Täter am Donnerstagnachmittag in Waldbronn-Busenbach von einem privaten Uhrenverkäufer Bargeld und weitere Uhren rauben. Das Opfer konnte allerdings bei einer günstigen Gelegenheit flüchten. Nach dessen kurzer Verfolgung entfernte sich der bewaffnete Mann unter Mitnahme einer hochwertigen Rolex-Uhr über den Erlenweg in Richtung des Waldrings beziehungsweise Thermalbad. Letztlich verlor sich die Spur des Täters im Bereich des Föhren- beziehungsweise Lindenwegs.

Wie die ersten Ermittlungen der Kriminalpolizei ergeben haben, hatte der 45-jährige Verkäufer zuvor die geraubte Uhr in einem Internet-Portal zum Kauf angeboten. Ein Kaufinteressent hatte für vergangenen Mittwoch einen Besichtigungstermin in der Verkäuferwohnung in Aussicht gestellt. Wie vereinbart waren zum abgesprochenen Zeitpunkt zwei Männer erschienen, man wurde sich handelseinig und veranschlagte die Übergabe für den Folgetag. Schließlich kam nur noch einer der beiden Männer am Donnerstag gegen 15.50 Uhr zur Kaufabwicklung.

Kurz vor Abschluss des Kaufvertrags zog der vermeintliche Käufer plötzlich eine schwarze Pistole und ein Elektroschockgerät aus einer mitgeführten braunen Umhängetasche und forderte von dem 45-Jährigen die Herausgabe weiterer Uhren und von Bargeld. Noch bevor der Bedrohte darauf einging, konnte er einen günstigen Moment ausnutzen und flüchten. Der Täter ging dem Verkäufer zwar noch kurz mit dem Elektroschocker nach, brach dann aber ab und suchte seinerseits sein Heil in der Flucht.

Die nach der Verständigung von der Polizei intensiv geführten Fahndungsmaßnahmen führten nicht zur Ergreifung eines Verdächtigen. Derzeit dauern weitere Ermittlungen und Fahndungsmaßnahmen der Kriminalpolizei noch an.

Der bewaffnete Täter als 20 bis 23 Jahre alt, etwa 170 cm groß mit schlanker Statur, schwarzem, nach hinten gekämmtem Haar mit leichten Locken im Nacken beschrieben. Er trug im Gesicht einen leichten Flaum, also keinen dichten Bart. Bekleidet war der Mann mit einer dunkelblauen Jeans, braunem Gürtel und schwarzem Kurzarmhemd.

Sein möglicher Komplize war etwa 20-25 Jahre alt, 180 bis 183 cm groß, schlank, dunkles, kurzes glattes Haar, Brille mit dunklem Gestell, trug eine weiße Hose, ein blau-weiß gesteiftes Hemd und blaue Schuhe.

Beide Männer sind von südländischer Erscheinung, sprachen deutsch mit deutlich ausländischem Akzent und waren insgesamt modisch gekleidet und sehr gepflegt.

Sachdienliche Hinweise zu den beschriebenen Personen nimmt der Kriminaldauerdienst Karlsruhe unter 0721/939-5555 entgegen.

Dr. Tobias Wagner, Erster Staatsanwalt

Ralf Minet, Pressestelle Polizeipräsidium Karlsruhe

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666-1111
E-Mail: karlsruhe.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Karlsruhe

Das könnte Sie auch interessieren: