Polizeipräsidium Karlsruhe

POL-KA: (KA)Karlsruhe - Unwetterbilanz nach Gewitter: Lkw fährt gegen umgestürzten Baum - zwei Autos im Karlsruher Westen durch abgebrochene Äste beschädigt

Karlsruhe (ots) - Aufgrund des über Karlsruhe gezogenen Gewitters in der Nacht zum Donnerstag fuhr gegen 04.00 Uhr auf der Landesstraße 604 ein 7,5-Tonner Lkw gegen einen umgestürzten Baum. Dabei entstand ein Sachschaden von 3.000 Euro, der 45 Jahre alte Fahrer blieb unverletzt. Die Freiwillige Feuerwehr aus Eggenstein-Leopoldshafen beseitigte das Hindernis. Bis gegen 04.50 Uhr war die L 604 voll gesperrt.

Darüber hinaus waren nach dem Unwetter in den frühen Morgenstunden von zwei Fahrzeugbesitzern in der Zeppelin- und in der Sophienstraße Schäden durch heruntergestürzte Äste an deren geparkten Autos gemeldet worden. Die Höhe des dabei entstandenen Sachschadens ist bislang nicht bekannt.

Durch die kurz nach 03.00 Uhr einsetzenden Sturmböen wurde der Straßenverkehr teils durch umgestürzte Bäume, heruntergefallene Äste sowie umgestürzte Verkehrszeichen beeinträchtigt. Insbesondere davon betroffen waren neben den im Karlsruher Westen liegenden Stadtteilen Grünwinkel, Knielingen und Weststadt die Bundesstraße 36 zwischen der Sudetenstraße und Neureut-Nord sowie die Linkenheimer Landstraße im Bereich Neureut.

Auch in den umliegenden Gemeinden nördlich von Karlsruhe mussten Polizei und Feuerwehren Gefahrenstellen an Straßen wegen umgestürzter Bäume und Bauzäune absichern und beseitigen.

Glücklicherweise kamen nach jetzigem Stand aufgrund des Unwetters keine Menschen zu Schaden.

Ralf Minet, Pressestelle

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666-1111
E-Mail: karlsruhe.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Karlsruhe

Das könnte Sie auch interessieren: