Polizeipräsidium Karlsruhe

POL-KA: (KA) Landkreis Karlsruhe - Vermehrte Kfz.-Einbrüche rund um Freizeiteinrichtungen - Polizei mahnt: Auto ist kein Tresor!

Karlsruhe (ots) - Rund um Freizeiteinrichtungen wie Baggerseen und Sportplätze, aber auch auf Waldparkplätzen im südlichen wie auch nördlichen Landkreis Karlsruhe verzeichnet die Polizei in den letzten Tagen vermehrte Kfz.-Einbrüche.

Dabei nutzen die Langfinger zumeist die Unbekümmertheit von Fahrzeugbesitzern aus, die in ihren Wagen Taschen mit Bargeld, aber auch Wertsachen und persönliche Papiere zurücklassen.

Aktuell nutzte es einer Badebegeisterten nichts, dass sie in ihrem beim Epplesee in Rheinstetten abgestellten Fahrzeug über die im Fußraum abgelegte Handtasche eine Decke gebreitet hatte.

Wie für eine ganze Reihe von in diesen Tagen auf gleiche Art und Weise geschädigte Autofahrer sind für die Frau neben dem Verlust eines geringen Bargeldbetrages insbesondere die Zeit und die Wege für die Wiederbeschaffung der Papiere und Karten besonders ärgerlich.

Die Ordnungshüter mahnen deshalb, keine Wertsachen in geparkten Fahrzeugen zurückzulassen - schließlich ist ein Auto kein Tresor! Und das gilt natürlich nicht nur im Landkreis.

Fritz Bachholz, Pressestelle

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666-1111
E-Mail: karlsruhe.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Karlsruhe

Das könnte Sie auch interessieren: