Alle Meldungen
AbonnierenFolgen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Karlsruhe
Keine Meldung von Polizeipräsidium Karlsruhe mehr verpassen.

02.05.2016 – 14:41

Polizeipräsidium Karlsruhe

POL-KA: Brand in Weingartener Ringstraße offenbar mutwillig gelegt - 55 Jahre alter Wohnungsinhaber unter dringendem Tatverdacht

Weingarten (ots)

Gemeinsame Pressemitteilung von Staatsanwaltschaft Karlsruhe und Polizeipräsidium Karlsruhe

Der Brand einer Einzimmerwohnung am Samstagnachmittag in der Weingartener Ringstraße mit einem Sachschaden von rund 80.000 Euro ist nach den Ermittlungen der Polizei mutwillig gelegt worden.

Unter dringendem Tatverdacht steht der 55 Jahre alte Inhaber der Hinterhauswohnung. Nachdem sich der Mann am Montag in den frühen Morgenstunden über Polizeinotruf 110 telefonisch offenbart und dabei auch seinen Freitod angekündigt hatte, konnte er gegen 05.00 Uhr im Bereich des Bahnhofs Bruchsal angetroffen und festgenommen werden.

Nach seinen Angaben leidet der 55-Jährige unter einer schweren Krankheit und hatte bereits durch die Brandlegung seinem Leben ein Ende machen wollen. Doch hatte er die Wohnung noch vor Eintreffen der alarmierten Feuerwehr verlassen. Wie berichtet, kamen durch den von der Feuerwehr gelöschten Brand keine Menschen zu Schaden.

Während weitere Ermittlungen der Kriminalpolizei noch andauern, stellt die Staatsanwaltschaft Karlsruhe gegen den Beschuldigten Antrag auf Erlass eines Haftbefehls. Die Vorführung des Mannes vor dem zuständigen Richter ist für Dienstag vorgesehen.

Dr. Tobias Wagner, Erster Staatsanwalt

Fritz Bachholz, Erster Polizeihauptkommissar

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666-1111
E-Mail: karlsruhe.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Karlsruhe
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Karlsruhe