Das könnte Sie auch interessieren:

POL-WHV: Verkehrsunfall in Schortens - beide beteiligten Fahrzeugführer wurden verletzt

Wilhelmshaven (ots) - schortens. Am Dienstagvormittag, 05.03.2019, kam es auf dem Oldenburger Damm zu einem ...

POL-DN: 62-Jähriger aus Inden/Lamersdorf vermisst - Hinweise erbeten!

Inden (ots) - Seit Montag wird aus einem Seniorenheim in Inden/Lamersdorf ein 62 Jahre alter Mann vermisst. ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

15.02.2016 – 15:24

Polizeipräsidium Karlsruhe

POL-KA: (KA) Karlsruhe- Busfahrer überschritten Lenkzeiten erheblich

Karlsruhe (ots)

Wieder einmal fiel den Polizeibeamten der Verkehrsüberwachung Gewerblicher Personen- und Güterverkehr bei einer Kontrolle ein Bus im internationalen Linienbusverkehr negativ auf. Der ukrainische Linienbus wurde am Busbahnhof in Karlsruhe einer genauen Begutachtung unterzogen. Es waren noch zu diesem Zeitpunkt noch zwei Fahrgäste an Bord. Die beiden Fahrer, die sich auf der Fahrt von Kiew nach Stuttgart befanden, täuschten vor, dass sie erst in Polen losgefahren seien. Die Polizeibeamten kamen ihnen aber auf die Schliche, da die korrekten Schaublätter der beiden Fahrer von Kiew nach Polen im Bus aufgefunden wurden. Die beiden Männer waren bereits seit 31 Stunden durchweg unterwegs. Die vorgefundenen Dokumente belegten, dass die Fahrer mehrfach ohne ausreichende Pausen aus der Ukraine nach Deutschland und zurück gefahren waren. Allerdings hatten die Buslenker unterschiedliche Schaublätter und teilweise bekamen sie vom Unternehmer für diese Fahrtzeiten Urlaubsbescheinigungen ausgestellt.

Die Weiterfahrt wurde untersagt und eine Pause von mindestens 9 Stunden angeordnet. Gegen die beiden Fahrer und den Unternehmer wird jeweils eine Anzeige gefertigt. Die Polizeibeamten erhoben eine Sicherheitsleistung in Höhe von 4000,-EUR. Immer wieder kommt es zu gravierenden Beanstandungen, was die Einhaltung der Lenk- und Ruhezeiten sowie den technischen Zustand von Fahrzeugen angeht. So wurden in den vergangenen zwei Wochen am Busbahnhof in Karlsruhe auch zwei verkehrsunsichere Busse stillgelegt.

Sabine Doll, Pressestelle

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666-1111
E-Mail: karlsruhe.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Karlsruhe
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Karlsruhe