Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Karlsruhe mehr verpassen.

12.02.2016 – 15:14

Polizeipräsidium Karlsruhe

POL-KA: (KA) Karlsruhe - Simulierte Autopanne sollte von Fahrraddiebstahl ablenken

Karlsruhe (ots)

Zwei Fahrraddiebe machten sich am frühen Freitagmorgen an Fahrrädern, die an der Haltestelle Hardecksiedlung abgestellt waren, zu schaffen. Vermutlich um von den Diebstählen abzulenken, hatten die Tatverdächtigen einen Fiat und einen Daimler-Benz Kleintransporter so auf der Pulverhausstraße abgestellt, dass die Sicht auf den Unterstellplatz der Fahrräder für vorbeifahrenden Autofahrer verdeckt war. Bei den beiden Kleintransportern waren die Warnblinker in Betrieb und bei dem blauen Daimler-Benz die Motorhaube geöffnet. Hierdurch entstand der Eindruck auf eine Fahrzeugpanne. Ein aufmerksamer Zeuge meldete seine Wahrnehmungen der Polizei, die an der Örtlichkeit noch zwei rumänische Männer feststellen konnte, die an den abgestellten Fahrrädern hantierten. Sie konnten vorläufig festgenommen werden. Bei der anschließenden Überprüfung der Fahrzeuge fanden die Beamten ein Damenfahrrad der Marke Active Spirit Fun in lila/pinker Farbe und ein Herrenfahrrad der Marke Peugeot Corona in silber/grau. Geschädigte sowie weitere Zeugen wenden sich bitte unter der Telefonnummer 07021 939-4411 an das Polizeirevier Karlsruhe-Südweststadt oder unter der Telefonnummer 0721 861259 an den Polizeiposten Beiertheim-Bulach.

Anna-Katrin Müller, Pressestelle

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666-1111
E-Mail: karlsruhe.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Karlsruhe
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Karlsruhe