Polizeipräsidium Karlsruhe

POL-KA: (KA)Karlsruhe - Verbotenes Wendemanöver von Sattelzug: Pkw-Fahrer nach Zusammenstoß schwer verletzt

Karlsruhe (ots) - Schwere Verletzungen trug ein 55-jähriger Pkw-Lenker beim Zusammenstoß mit einem Sattelzug am Montagnachmittag auf der Herrenalber Straße bei der Autobahnanschlussstelle Ettlingen davon. Nach den Feststellungen der Verkehrspolizei war gegen 16.15 Uhr der 51 Jahre alte Fahrer des Schwerfahrzeugs von Ettlingen her auf dem rechten von zwei Fahrstreifen auf der Herrenalber Straße in Richtung Karlsruhe unterwegs. Bei der nördlich gelegenen Autobahnauffahrt Ettlingen wollte der Lastzugfahrer im Einmündungsbereich sein Fahrzeug trotz eines durch Pfeile markierten Verbots wenden. Dabei kam es zur Kollision mit dem daneben fahrenden Autofahrer. Dessen Pkw wurde in der Folge nach links abgewiesen und prallte dann frontal gegen einen Laternenmasten. Der dabei schwer verletzte 55-Jährige Schwerverletzte kam nach der Erstversorgung durch ein Rettungsteam mit Notarzt zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Der Lkw-Fahrer blieb indessen unverletzt. Die Strecke war wegen der notwendig gewordenen Bergungsarbeiten des beschädigten Laternenmastes durch die Karlsruher Berufsfeuerwehr unter Einsatz eines Kranwagens bis gegen 19.30 Uhr durch Sperrungen beeinträchtigt. An den beteiligten Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von 6.000 Euro.

Ralf Minet, Pressestelle

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666-1111
E-Mail: karlsruhe.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Karlsruhe

Das könnte Sie auch interessieren: