Polizeipräsidium Karlsruhe

POL-KA: (KA) Karlsruhe - Führerscheinneuling verursacht Verkehrsunfall mit drei Schwerverletzten

Karlsruhe (ots) - Ein 18-jähriger Fahranfänger, sein 17-jähriger Beifahrer und eine 53-jährige Frau erlitten bei einem Verkehrsunfall schwere Verletzungen, der sich am Samstagabend, gegen 18.20 Uhr, auf der Bundesstraße 3 zwischen Wolfartsweier und der Südtangente ereignet hat. Der junge Mann aus Karlsruhe, der erst seit wenigen Wochen den Führerschein hat, war mit einem Mercedes-Sportwagen in Richtung Südtangente unterwegs. In Höhe des Oberwaldstadions kam er in einer langgezogenen Rechtskurve aus noch nicht geklärter Ursache nach rechts auf den Seitenstreifen. Das Fahrzeug schleuderte und prallte nach links in die Leitplanken. Dabei wurde der Sportwagen gedreht und sein Heck frontal vom entgegenkommenden Opel Corsa der 53-jährigen Frau aus dem Landkreis Calw erfasst. Die Frau saß allein im Fahrzeug. Die Verletzten mussten in Krankenhäuser eingeliefert werden. Lebensgefahr besteht nicht. Die Bundesstraße 3 musste bis 20.45 Uhr voll gesperrt werden. Beide Fahrzeuge wurden total beschädigt. Der Sachschaden wird auf rund 15.000 Euro geschätzt. Aufgrund auslaufender Betriebsstoffe musste die Fahrbahn durch eine Spezialfirma gereinigt werden. Im Einsatz waren neben drei Rettungswagen und zwei Notärzten auch die Berufsfeuerwehr Karlsruhe und die Freiwillige Feuerwehr Wolfartsweier mit 20 Mann.

Gerd Häffner, Führungs- und Lagezentrum

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666-1111
E-Mail: karlsruhe.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Karlsruhe

Das könnte Sie auch interessieren: