Das könnte Sie auch interessieren:

POL-NE: Mehrere Einbrüche am vergangenen Wochenende im Rhein-Kreis Neuss

Neuss, Grevenbroich (ots) - Am Freitag (08.03.), zwischen 17:40 Uhr und 19:50 Uhr, hebelten Unbekannte ein ...

POL-MA: Schriesheim/Heiligkreuzsteinach: Mittlerweile vier tote Hunde gefunden; erste Untersuchungsergebnisse liegen vor; Zeugen dringend gesucht

Schriesheim/Heiligkreuzsteinach (ots) - Seit Dienstag, den 19. März wurden entlang der Kreisstraße K4122, ...

POL-ME: Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild nach einem Räuber - Ratingen - 1003078

Mettmann (ots) - Bereits mit unserer Pressemitteilung / ots 1902127 vom 19.02.2019 (als PDF in Anlage) ...

25.10.2014 – 20:38

Polizeipräsidium Karlsruhe

POL-KA: (CW) Gechingen - Schwer verletzter Pkw-Fahrer aus brennendem Fahrzeug gerettet

Gechingen (ots)

Glück im Unglück hatte am Samstagnachmittag ein Pkw-Fahrer nach einem Verkehrsunfall auf der K 4300 bei Gechingen. Der 18-jährige Mann fuhr gegen 13.00 Uhr mit seinem Pkw auf der K 4300 von der B 296 kommend in Richtung Gechingen. Ausgangs einer Rechtskurve kam er vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit nach rechts ins Bankett, verzog dann sein Fahrzeug nach links, kam ins Schleudern und stieß nach ca. 125 Metern gegen 2 Bäume. Der Pkw kam auf dem Dach zum Liegen und fing im Bereich des Motorraumes an zu brennen. Unmittelbar danach kam ein Ehepaar mit seinem Fahrzeug an der Unfallstelle vorbei und erkannte die brisante Situation. Während die 56-jährige Frau dem um Hilfe schreienden Fahrer aus dem Fahrzeug half, bevor es in Vollbrand geriet, kümmerte sich ihr Ehemann um die Verständigung von Polizei und Rettungsdiensten. Der junge Mann musste mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert werden. Lebensgefahr besteht nicht. Zur Erstversorgung des Verletzten war das DRK mit 6 Mann vor Ort. Zur Löschung des brennenden Pkw und Absperrmaßnahmen waren die Freiwilligen Feuerwehren aus Wildberg und Gechingen mit 39 Mann im Einsatz. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 25 000 Euro geschätzt. Die K 4300 musste bis gegen 14.30 Uhr voll gesperrt werden. Der Verkehr wurde örtlich umgeleitet.

Karl Meyer, Führungs- und Lagezentrum

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666-1111
E-Mail: karlsruhe.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Karlsruhe
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Karlsruhe