Polizeipräsidium Karlsruhe

POL-KA: (KA) Karlsruhe - Fußgängerin erlitt lebensgefährliche Verletzungen

Karlsruhe (ots) - Lebensgefährliche Verletzungen erlitt eine 73-jährige Frau aus Karlsruhe am 14.08.2014, 14.40 Uhr, in Karlsruhe, Pfinztalstraße/Ochsentorstraße/Rebenstraße. Zu diesem Zeitpunkt war ein 49-jähriger Mann aus Karlsruhe mit seinem PKW auf der Pfinztalstraße in Richtung Westen unterwegs. An der Kreuzung mit der Ochsentorstraße hielt er an, um einen Bus passieren zu lassen. Dann beobachtete eine Zeugin wie der PKW-Fahrer krampfartige Bewegungen machte, sein PKW sich in Bewegung setzte und nach links in die Rebenstraße abbog. Hier erfasste er die Fußgängerin, die sich vor dem Anwesen Pfinztalstraße 11 aufhielt und schob sie gegen die Hausecke. Die Frau erlitt eine Amputation des rechten Beines, sowie schwere Unterleibsverletzungen und wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Städt. Klinikum eingeliefert. Der PKW-Fahrer blieb bei dem Unfall unverletzt, kam aber aufgrund seines Zustandes ins Klinikum Langensteinbach. Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 3.000 Euro.

Rolf Merz, Führungs- und Lagezentrum

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666-1111
E-Mail: karlsruhe.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Karlsruhe

Das könnte Sie auch interessieren: