Polizeipräsidium Karlsruhe

POL-KA: (KA) Bad Schönborn - Mehrere hundert Euro geraubt, Zeugenaufruf; Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Karlsruhe und des Polizeipräsidiums Karlsruhe

Bad Schönborn (ots) - Am Donnerstag gegen 09:40 Uhr ereignete sich ein Raub in der Nähe der Sparkasse Mingolsheim. Ein 86 Jahre alter Mann wurde nach dem Verlassen der Sparkasse zunächst von einer Frau angesprochen. Sie beugte sich zu dem bereits in seinem Fahrzeug sitzenden Mann und wollte ihn dazu überreden, auf einer mitgeführten Liste zu unterschreiben, um dadurch für angeblich körperlich Benachteiligte zu spenden. Nachdem der Rentner dies ablehnte, trat eine zweite Frau an das Fahrzeug heran, öffnete die Beifahrertür, griff in das Fahrzeug und riss dem Rentner die Geldbörse aus der Hand. Daraus entnahm sie mehrere Geldscheine und warf die Geldbörse zu Boden, während die Frau auf der Fahrerseite den älteren Herrn am Arm in Schach hielt.

Nachdem er um Hilfe schrie, flüchteten beide Täterinnen zu Fuß in Richtung Hammerstadt. Eine der beiden Frauen wurde von aufmerksam gewordenen Passanten im Bereich Hammerstadt festgehalten und dort gegen 09:50 Uhr einer herbeigerufenen Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers Bad Schönborn übergeben.

Während ihr die vorläufige Festnahme erklärt wurde, flüchtete die zweite Täterin in Richtung Heidelberger Straße, wobei sie zunächst einen Schuh verlor.

Ein couragierter Zeuge nahm die Verfolgung auf und konnte sie im Bereich des Parkplatzes einer Gaststätte stellen und am Arm festhalten. Allerdings biss die Täterin dem Zeugen so fest in den linken Unterarm, dass er sie loslassen musste. Beim Gerangel verlor sie einen Teil der Beute und flüchtete in Richtung eines dunklen Pkw.

Die anschließende Fahndung musste mit negativem Erfolg abgebrochen werden.

Die vorläufig festgenommene 32 Jahre alte Rumänin wurde nach Wohnsitzüberprüfung in Duisburg auf Weisung der Staatsanwaltschaft Karlsruhe aufgrund fehlender Haftgründe wieder auf freien Fuß gesetzt.

Die zweite noch gesuchte Täterin wird wie folgt beschrieben: Etwa 170 cm groß, normale Statur, helle schulterlange Haare, etwa Ende 20 bis Mitte 30 Jahre, helle Haut. Sie trug nur noch einen beigen Halbschuh aus Wildleder.

Wer Hinweise zu der zweiten Täterin geben kann, wird gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst in Karlsruhe unter der Telefonnummer 0721/939-5555 in Verbindung zu setzen.

Frank Otruba, Pressestelle

Dr. Tobias Wagner, Staatsanwalt

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666-1111
E-Mail: karlsruhe.pp.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Karlsruhe

Das könnte Sie auch interessieren: