Polizeipräsidium Karlsruhe

POL-KA: Gemeinsame Pressemitteilung von Staatsanwaltschaft und Polizeipräsidium Karlsruhe:(KA) Karlsruhe - 30-Jähriger geht junge Frau in Umkleidekabine sexuell an - Ermittlungsbehörden suchen Zeugen

Karlsruhe (ots) - Nach einer Veranstaltung im Karlsruher Europabad in der Nacht zum Samstag wurde eine 25-Jährige in einer Umkleidekabine von einem Bekannten sexuell angegangen. Der Mann konnte später durch Sicherheitspersonal festgehalten und nach Eintreffen der alarmierten Polizei vorläufig festgenommen werden.

Die Frau war gegen 03.00 Uhr am Ende einer Poolparty in Richtung der Umkleide unterwegs, wobei sie der flüchtig bekannte 30-Jährige ansprach und in eine Umkleidekabine drängte. Obwohl sie laut ihren entgegenstehenden Willen äußerte, kam es zu sexuellen Übergriffen. Letztlich konnte die 25-Jährige die Kabinentür öffnen und flüchten.

Mehrere Personen hielten sich nach bisherigen Erkenntnissen in unmittelbarer Nähe der Kabine auf und könnten möglichweise Angaben zu dem Geschehen machen. Die Kriminalpolizei Karlsruhe bittet Zeugen, sich beim Kriminaldauerdienst unter 0721/939-5555 zu melden.

Gegen den 30 Jahre alten, mehrfach vorbestraften Mann aus Kamerun hat die zuständige Haftrichterin am Samstag die von der Staatsanwaltschaft Karlsruhe beantragte Untersuchungshaft angeordnet.

Rainer Bogs, Erster Staatsanwalt / Ralf Minet, Pressestelle

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666-1111
E-Mail: karlsruhe.pp.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Karlsruhe

Das könnte Sie auch interessieren: