Polizeipräsidium Karlsruhe

POL-KA: (KA) Karlsruhe - Bewaffneter Raubüberfall auf Schmuckgeschäft

Karlsruhe (ots) - Rund einhundert Ringe im Wert von mehreren zehntausend Euro haben zwei noch unbekannte Räuber am Dienstagvormittag beim bewaffneten Überfall auf ein Schmuckgeschäft in der Karlsruher Innenstadt erbeutet. Zunächst hatte ein Täter das in der Erbprinzenstraße gelegene Geschäft gegen 11.05 Uhr betreten und Kaufinteresse vorgetäuscht. Plötzlich zog der Mann aber eine schwarze Pistole und bedrohte die allein anwesende Verkäuferin. Nachdem hieraufhin der zweite Täter in die Verkaufsräume gekommen war, wurde sie in einen hinteren Raum geführt und gefesselt. Schließlich raffte das Duo mehrere hauptsächlich mit Trauringen bestückte Schmucktabletts zusammen und ergriff mit dem Stücken aus Weiß- und Gelbgold, aber auch Titan und Platin die Flucht. Eine von der Polizei nach ihrer Alarmierung um 11.31 Uhr ausgelöste Sofortfahndung mit sämtlichen zur Verfügung stehenden Kräften führte nicht zur Festnahme der wie folgt beschriebenen Täter: Der Waffenträger ist etwa 25- 30 Jahre altes, ca. 175 cm groß, rundes Gesicht, sprach gutes Deutsch mit leichtem Akzent und trug eine schwarze Schiebermütze. Er war mit einem schwarzen Blouson sowie Jeans bekleidet; er wirkte insgesamt gepflegt. Sein Komplize, welcher sehr nervös wirkte, ist etwa 25 Jahre alt, ca. 160-165 cm groß, sprach gebrochen deutsch, er war insgesamt dunkel bekleidet und trug eine schwarze Base-Cap. Auffällig waren seine vollen Lippen. Die Kriminalpolizei bittet bei ihren Ermittlungen auch um Mithilfe aus der Bevölkerung. Insbesondere werden Kunden und Passanten gesucht, welche um die tatrelevante Zeit im Geschäft oder unmittelbarer Nähe waren. Hinweise auf die Beschriebenen oder sonst sachdienliche Angaben werden unter Telefon (0721) 939-5555 rund um die Uhr entgegengenommen.

Frank Otruba, Pressestelle

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666-1111
E-Mail: karlsruhe.pp.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Karlsruhe

Das könnte Sie auch interessieren: