Polizeipräsidium Karlsruhe

POL-KA: (KA) Karlsruhe: Bei Wohnungsdurchsuchung auf Drogen gestoßen - Haftbefehl gegen 18-Jährigen - Gemeinsame Presseerklärung Staatsanwaltschaft Karlsruhe und Polizeipräsidium Karlsruhe

Karlsruhe (ots) - Bei einer in anderer Sache richterlich angeordneten Wohnungsdurchsuchung bei einem 18-Jährigen in der Karlsruher Nordstadt entdeckten Kriminalbeamte am Freitagnachmittag mehrere offen auf einem Tisch liegende Marihuana-Päckchen. Zudem fanden sie auf einer Fensterbank auch berauschende Pilze. Bei der weiteren Nachschau stießen die Ermittler dann im Kleiderschrank des jungen Mannes auf einen Tresor, nach dessen Öffnung fast 200 Gramm Marihuana, 30 Gramm Haschisch, über 30 Gramm Amphetamin, weitere Rauschpilze sowie 29 Ecstasy-Pillen zutage kamen. Die Cannabisprodukte Marihuana und Haschisch waren überwiegend portionsgerecht in Plastiktüten verpackt. Aufgefundene Feinwaagen sowie weitere Utensilien zum Verkauf von Betäubungsmitteln verstärkten den Verdacht, dass der 18-Jährige mit den Drogen schwunghaften Handel treibt. Der Verdächtige, gegen den zunächst allein wegen einer Sachbeschädigung mit einer Luftdruckwaffe ermittelt worden war, machte zum Sachverhalt keine Angaben. Er wurde vorläufig festgenommen und am Samstag dem zuständigen Richter vorgeführt. Dieser entsprach dem Antrag der Staatsanwaltschaft Karlsruhe und erließ wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz gegen den 18-Jährigen Haftbefehl. Nach dem Beschluss wurde der Beschuldigte umgehend in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Oliver Walter, Erster Staatsanwalt

Fritz Bachholz, Erster Polizeihauptkommissar

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666-1111
E-Mail: karlsruhe.pp.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Karlsruhe

Das könnte Sie auch interessieren: