Polizeipräsidium Karlsruhe

POL-KA: (KA)Karlsruhe - Gefahrenbremsung eines Straßenbahnführers wegen kreuzender Fahrradfaherin verhindert schlimmeren Unfall
Zeugensuche der Polizei

Karlsruhe (ots) - Dank rascher Reaktion in Form einer Gefahrenbremsung konnte der Straßenbahnführer der Linie 4 am Dienstag nachmittag einen Zusammenstoß mit einer Radfahrerin gerade noch verhindern. Nicht mehr zu beeinflussen für ihn war, dass gerade in diesem Moment sich ein 78-jähriger weiblicher Fahrgast von seinem Sitz erhob, um an der nächsten Haltestelle (Karlstraße / Postgalerie) auszusteigen. Die ältere Dame erlitt durch den Sturz Prellungen an Stirn und Handgelenk und wird anschließend mit Verdacht auf Gehirnerschütterung in das Städtische Klinikum eingeliefert. Die Polizei bittet Zeugen des Vorfalls bzw. die angeführte Fahradfahrerin sich unter der Telefonnummer 0721/944840 zu melden.

Sven Eichler, Führungs- und Lagezentrum

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666-1111
E-Mail: karlsruhe.pp.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Karlsruhe

Das könnte Sie auch interessieren: