Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Heilbronn

04.07.2019 – 03:00

Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: PM des PP Heilbronn vom 03./04.07.2019, Stand 03.00 Uhr

Heilbronn (ots)

Stadt- und Landkreis Heilbronn

Bad Friedrichshall-Kochendorf: Küchenbrand löst Feuerwehreinsatz aus Überhitztes Öl war vermutlich die Ursache für einen Küchenbrand am Mittwoch um 22.10 Uhr in der Bachstraße. Während ein Angehöriger die Feuerwehr verständigte, versuchten der 50-jährige Vater und der 16-jährige Sohn die Flammen zu ersticken. Die Feuerwehr löschte den Brand und belüftete anschließend das Einfamilienhaus. Drei Kinder im Alter von 11 bis 16 Jahre wurden nach dem Einatmen von Rauchgasen durch das DRK vorsorglich ins Krankenhaus verbracht. Das Haus war nach der Belüftung wieder bewohnbar. Der Schaden am Inventar wird mit ca. 1 000 Euro beziffert.

Wüstenrot-Neuhütten: Mehrere Verletzte bei Verkehrsunfall Drei Verletzte und etwa 4 000 Euro Schaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Mittwoch um 21.19 Uhr. Eine 20-jährige Seat-Fahrerin fuhr auf der L 1090 von Weihenbronn in Richtung Neuhütten. Dabei kam sie in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab. Der PKW überschlug sich mehrfach und kam wieder auf den Rädern zum Stehen. Sowohl die Fahrerin als auch die 24-jährige Beifahrerin wurden leicht, eine weitere im Fond sitzende 22-Jährige wurde schwer verletzt. Die drei Frauen wurden durch das DRK versorgt. Vorsorglich war die Feuerwehr wegen auslaufender Betriebsstoffe verständigt worden. Einsatzkräfte Feuerwehr: 14 Mann und zwei Fahrzeuge DRK: Vier Rettungswagen, ein Notarzt sowie ein Helfer vor Ort

Lauffen: Verkehrsunfall auf der L 1103 Eingeklemmt in seinem Fahrzeug wurde ein 19-Jähriger bei einem Verkehrsunfall am Mittwoch um 22.49 Uhr auf der L 1103, bei der Einmündung Im Brühl. Ein 65-Jähriger bog mit seinem VW-Bus T5 von der untergeordneten Straße Im Brühl kommend nach links auf die L 1103 ein. Dabei missachtete er die Vorfahrt des aus Richtung Hausen kommenden PKW Fiat des 19-Jährigen, wodurch es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge kam. Der 19-Jährige, der im Fahrzeug eingeklemmt war, wurde von der Feuerwehr aus seinem PKW Fiat gerettet. Der Fahrer des VW-Bus, dessen Beifahrerin sowie der Fiat-Fahrer wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Ein Notarzt und zwei RTW-Besatzungen versorgten die Verletzten. Am PKW VW entstand ein Schaden von ca. 8 000 Euro, am PKW Fiat ca. 3 000 Euro. Zur Klärung der genauen Unfallursache wurde ein Sachverständiger hinzugezogen. Für die Dauer der Unfallaufnahme war die L 1103 bis 02.40 Uhr gesperrt. Einsatzkräfte Feuerwehr: 21 Mann mit drei Fahrzeugen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-9
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell