Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Heilbronn

24.05.2019 – 06:56

Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 24.05.2019 mit einem Bericht aus dem Main-Tauber-Kreis

Heilbronn (ots)

Boxberg: Berichtigung zur Berichterstattung "vier Verletzte nach Verkehrsunfall

Vier schwer Verletzte und hoher Sachschaden sind die Folgen eines Verkehrsunfalls am Donnerstag, um circa 12.40 Uhr in Boxberg. Der 35-jährige Fahrer eines Peugeot befuhr die Straße "An der Schwemm" in Fahrtrichtung K2839. An der Einmündung zur genannten Kreisstraße bog der Mann nach links in Richtung Boxberg ab und missachtete mutmaßlich die Vorfahrt einer 37-jährigen VW-Fahrerin. Die Frau versuchte noch auszuweichen konnte aber eine Kollision nicht verhindern. Alle drei Insassen im VW, die Fahrerin und zwei Kinder wurden hierbei schwer verletzt. Zwei Rettungshubschrauber brachten die schwerverletzte Frau und eines der beiden schwerverletzten Kinder in eine Spezialklinik. Der verletzte mutmaßliche Unfallverursacher und das weitere verletzte Kind wurden ebenfalls in ein Krankenhaus gebracht. Insgesamt entstand Sachschaden in Höhe von circa 40.000 Euro. Während der Unfallaufnahme war die K2839 komplett gesperrt. Die Freiwillige Feuerwehr aus Boxberg und Schweigern war mit 25 Einsatzkräften und vier Fahrzeugen vor Ort.

Im Rahmen der ersten Berichterstattung wurde durch einen Übermittlungsfehler versehentlich die 37-Jährige als Unfallverursacherin benannt. Wir bitten dies zu entschuldigen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 17
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell