Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Heilbronn

29.03.2019 – 13:24

Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 29.03.2019 mit Berichten aus dem Hohenlohekreis

Heilbronn (ots)

Künzelsau: Zwei Autos zerkratzt Sachschaden in Höhe von insgesamt zirka 2.500 Euro richtete ein Unbekannter am Donnerstag, zwischen 8 Uhr und 18 Uhr, an zwei geparkten Fahrzeugen an. Die beiden PKW, ein Opel und ein Hyundai, waren während dieser Zeit nicht weit voneinander entfernt auf dem Künzelsauer Wertwiesenparkplatz abgestellt. Der Täter verursachte jeweils zwei waagerechte Kratzer auf der hinteren rechten Fahrzeugtür. Zeugen, denen innerhalb des Tatzeitraums verdächtige Personen auf dem Wertwiesenparkplatz aufgefallen sind, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Künzelsau unter der Telefonnummer 07940 9400 in Verbindung zu setzen.

Krautheim/Altkrautheim: Rankgitter gestohlen

Eine als Rankgitter verwendete Doppelstahlmatte entwendeten Unbekannte von einer Betonwand einer Firma in der Altkrautheimer Straße "Am Messeplatz". Der Eigentümer bemerkte das Fehlen der Stahlmatte am Dienstagmittag. Der Tatort befindet sich direkt gegenüber des Sportplatzes in Krautheim. Zeugen, denen Verdächtiges aufgefallen ist, werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Krautheim unter der Telefonnummer 06294 234 in Verbindung zu setzen.

Kupferzell/Hesselbronn: Zwei Geldbörsen gestohlen

Auf unbekannte Art und Weise verschaffte sich ein Dieb zwischen Mittwoch, 23 Uhr, und Donnerstag, 5.45 Uhr, Zugang zu einem Audi 100. Der PKW stand während des Tatzeitraums in dem Hofraum eines landwirtschaftlichen Anwesens in der Kreuzstraße in Hesselbronn. Der Täter entwendete aus dem Audi zwei Geldbeutel mit deren gesamten Inhalt. Zeugen, denen in der Kreuzstraße verdächtige Personen aufgefallen sind, sollten sich beim Polizeirevier Künzelsau unter der Telefonnummer 07940 9400 melden.

Öhringen: Der Führerschein war bereits weg

Obwohl sie keinen Führerschein mehr hat und getrunken hatte, machte sich am Donnerstag in Öhringen eine Frau mit ihrem PKW auf dem Weg um Bier zu kaufen. Die Verkauferin einer Tankstelle meldete der Polizei am Donnerstagmittag, dass eine bereits alkoholisierte Frau gerade Bier gekauft habe und dann mit ihrem PKW davon gefahren sei. Die eingesetzten Beamten konnten die Beschuldigte an ihrer Wohnanschrift angetroffen werden. Das Atemalkoholmessgerät konnte einen Wert von 1,8 Promille in ihrem Atem messen. Die Frau musste die Polizisten zu einer Blutentnahme ins Krankenhaus begleiten. Den Führerschein konnten die Beamten nicht beschlagnahmen, da dies bereits Ende Februar geschehen ist.

Neuenstein: 3.000 Euro Sachschaden angerichtet und abgehauen

Einfach abgehauen ist ein unbekannter Autofahrer nachdem er am Dienstag in Neuenstein einen Mercedes beschädigt hatte. Das betroffene Fahrzeug war zwischen 12.30 Uhr und 14 Uhr auf einem öffentlichen Parkplatz neben einem Hotel in der Bahnhofstraße geparkt. In dieser Zeit muss jemand mit seinem PKW, eventuell beim Ein- oder Ausparken, an dem Mercedes hängengeblieben sein. Ohne sich um den Schaden in Höhe von zirka 3.000 Euro zu kümmern machte sich der Unfallverursacher aus dem Staub. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, werden gebeten, dies dem Polizeirevier Öhringen unter der Telefonnummer 07941 9300 mitzuteilen.

Öhringen: Geparktes Auto touchiert und weggefahren

Vermutlich beim Ein- oder Ausparken oder Rangieren verursachte ein Autofahrer am Donnerstag in Öhringen Sachschaden in Höhe von 3.000 Euro und flüchtete danach vom Unfallort. Der Besitzer eines Audi A4 parkte diesen gegen 14 Uhr am Straßenrand der Max-Esenwein-Straße. Als er gegen 17 Uhr wieder zum seinem PKW zurückkam bemerkte er einen frischen Schaden. Während seiner Abwesenheit war offensichtlich jemand gegen das Auto gefahren. Anstatt jedoch der Polizei den Unfall zu melden, suchte der Schadensverursacher sein Heil in der Flucht. Hinweise auf den Unfallverursacher und dessen PKW gehen an das Polizeirevier Öhringen unter der Telefonnummer 07941 9300.

Bretzfeld/Schwabbach: Kriminelle in der Maybachstraße

Zwei Nächte hintereinander suchten Kriminelle die Maybachstraße in Schwabbach heim. Auf liquide Diebesbeute hatten es Diebe offenbar zwischen Dienstag, 19 Uhr, und Mittwoch, 6 Uhr, in abgesehen. Die Täter schläuchelten 200 Liter Diesel aus den Tanks zweier LKW-Kipper, die auf der Schotterfläche in der Maybachstraße abgestellt waren. In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag brachen Unbekannte in ein Bürogebäude ein. Die Täter hebelten ein Fenster auf und gelangen so ins Innere des Gebäudes und suchten nach Stehlenswertem. Die Diebe nahmen eine Metallgeldkassette an sich, welche sie außerhalb des Büros leer zurückließen. Zeugen, denen verdächtige Personen aufgefallen sind, werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Bretzfeld unter der Telefonnummer 07946 940010.

Mulfingen: Gegen Pfosten gefahren

Beim Abbiegen fuhr ein Unbekannter am Donnerstagnachmittag in Mulfingen einen Pfosten um. Der Unbekannte war vermutlich mit einem LKW mit weißem Planenaufbau, zwischen 16 Uhr und 18.45 Uhr, auf der Kupfergasse in Richtung Wertstraße unterwegs. An der Einmündung zu Wertstraße bog er rechts ab und streifte dabei einen Eckpfosten. Dabei wurde dieser und der daran befestigte Maschendrahtzaun umgedrückt. Ohne sich um den enstandenen Schaden zu kümmern fuhr der Unfallverursacher, vielleicht auch weil er den Streifvorgang nicht bemerkt hatte, weiter. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Künzelsau unter der Telefonnummer 07940 9400 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 15
E-Mail: heilbronn.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn