Das könnte Sie auch interessieren:

POL-SU: Öffentlichkeitsfahndung nach mutmaßlichem Exhibitionisten

Siegburg (ots) - Anfang Oktober 2018 meldete ein Zeuge der Polizei einen Verdächtigen, der sich im Bereich des ...

POL-HB: Nr.: 0202 --Entschärfung von zwei Fliegerbomben--

Bremen (ots) - - Ort: Bremen-Borgfeld, Hinter dem Großen Dinge Zeit: 19.03.2019, ab 11.30 Uhr Am ...

POL-DO: Polizei fahndet mit Lichtbildern nach mutmaßlichem EC-Karten-Betrüger

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0319 Mit Lichtbildern fahndet die Polizei Dortmund nach einer Person, die im ...

06.03.2019 – 14:18

Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 06.03.2019 mit Berichten aus dem Main-Tauber-Kreis

Heilbronn (ots)

Bad Mergentheim: Ford Fiesta beschädigt und davon gefahren

Beim Ein- oder Ausparken hat eine unbekannte Person mit ihrem Fahrzeug am Montag einen geparkten Ford Fiesta in Bad Mergentheim beschädigt. Der Pkw stand im Zeitraum von 5.20 Uhr bis 14.30 Uhr an der Buchener Straße. Durch den Unfall wurde die Fahrertür eingedellt und zerkratzt. Der Sachschaden beträgt circa 2.000 Euro. Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier Bad Mergentheim unter der Telefonnummer 07931/5499-0 entgegen.

Wertheim: 50.000 Euro Sachschaden bei Unfall

50.000 Euro Sachschaden sind die Folge eines Unfalls am Dienstagabend in Wertheim, an dem drei Pkw beteiligt waren. Eine 43-Jährige war gegen 18.45 Uhr in Richtung Urphar unterwegs und wollte an der Schleuse nach links abbiegen. Aufgrund des Gegenverkehrs musste sie ihren Opel Astra abbremsen und anhalten. Das bemerkte ein dahinterfahrener 50-Jähriger zu spät und fuhr mit seinem Porsche Cayenne auf den Opel auf. Durch den Aufprall wurde der Opel auf die Gegenfahrspur geschoben. Es folgte eine weitere Kollision des Opels mit dem entgegenkommenden VW Passat eines 39-Jährigen. Dabei wurde die 43-Jährige verletzt und von einer Rettungswagenbesatzung in ein Krankenhaus gebracht. Der 39-Jährige erlitt leichte Verletzungen. Während der Unfallaufnahme war die Landesstraße voll gesperrt. Neben der Polizei, einem Notarzt und einer Rettungswagenbesatzung war auch die Feuerwehr vor Ort.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 18
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell