Das könnte Sie auch interessieren:

LKA-BW: Bundesweite Durchsuchungen bei mutmaßlichen Mitgliedern der Gruppierung "National Socialist Knights of the Ku-Klux-Klan Deutschland"

Stuttgart (ots) - Gemeinsame Pressemitteilung von Staatsanwaltschaft Stuttgart und Landeskriminalamt ...

POL-PB: Brennendes Auto macht sich selbständig

Paderborn (ots) - (mb) Beim Brand eines Autos auf dem Parkplatz an der Florianstraße hat ein beherzt ...

POL-HB: Nr.: 0044--Lkw samt Anhänger gestohlen - Polizei fahndet mit Fotos nach Verdächtigen--

Bremen (ots) - - Unbekannte Täter entwendeten am 22. Mai 2018 um kurz nach Mitternacht einen Lkw mit zwei ...

14.01.2019 – 14:54

Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 14.01.2019 mit Berichten aus dem Hohenlohekreis

Heilbronn (ots)

Öhringen: Unfallflucht - Zeugen gesucht

Einfach weiter gefahren ist ein Unbekannter mit seinem Fahrzeug am Sonntag zwischen 00 Uhr und 14 Uhr, nachdem er mehrere Verkehrszeichen beschädigte. Der Unfallverursacher befuhr die Westallee von der BAB 6 kommend in Fahrtrichtung Kreisverkehr Flürle Ring. Dort überfuhr er die Verkehrsinsel im Kreisverkehr und beschädigte mit seinem Fahrzeug die Beschilderung. Bei dem Verursacherfahrzeug könnte es sich um einen Lkw handeln. Es entstand Sachschaden in Höhe von circa 500 Euro. Zeugen, die Hinweise zu dem Unfallverursacher und seinem Fahrzeug geben können, werden gebeten sich unter der Telefonnummer 07941 9300 an das Polizeirevier Öhringen zu wenden.

Öhringen: Hoher Sachschaden, leicht verletzte Person

Zu einem Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten Person und hohen Sachschaden kam es am Samstag, um circa 12.20 Uhr in der Pfedelbacher Straße in Öhringen. Der 36-jährige Fahrer eines VW Sharans übersah vermutlich, dass die 52-jährige Fahrerin eines BMWs vor ihm verkehrsbedingt abbremsen musste. Der 36-Jährige fuhr in der Folge mit seinem Pkw auf den BMW auf. Dieser wurde durch die Wucht des Aufpralls auf den vor ihm stehenden Toyota einer 48-Jährigen geschoben. Die Fahrerin des BMWs zog sich durch den Zusammenstoß leichte Verletzungen zu und kam mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus. Es entstand Sachschaden in Höhe von circa 15.000 Euro.

Eberstadt: Frontalzusammenstoß, zwei schwer Verletzte

Bei einem Frontalzusammenstoß zwischen Schwabbach und Hölzern wurden zwei Personen schwer verletzt. Am Montag, um circa 12.30 Uhr befuhr der 46-jährige Fahrer eines Hyundais die L 1036 von Schwabbach kommend in Fahrtrichtung Hölzern. Circa 100 Meter nach der Einmündung in Fahrtrichtung Dimbach kam der Fahrer aus bislang unbekannten Gründen in einer Rechtskurve links von seiner Fahrspur ab und geriet mit seinem PKW in den Gegenverkehr. Dort prallte der Hyundai frontal mit einem ordnungsgemäß von Hölzern kommenden Sprinter eines 77-Jährigen zusammen. Durch den Zusammenstoß wurden beide Fahrer in ihren Fahrzeugen eingeklemmt und mussten durch Einsatzkräfte von mehreren freiwilligen Feuerwehren aus ihren Fahrzeugen geborgen werden. Beide Fahrer kamen aufgrund ihrer schweren Verletzungen in Krankenhäuser. Ein Rettungshubschrauber und ein Rettungswagen waren hierzu im Einsatz. Während der Bergungsarbeiten war die Strecke zwischen Hölzern und Schwabbach in beiden Richtungen komplett gesperrt. An den Fahrzeugen entstand jeweils Totalschaden. Insgesamt entstand Sachschaden in Höhe von circa 40.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell