Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Heilbronn

06.01.2019 – 08:28

Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: PP Heilbronn, STand 08.00 Uhr

Heilbronn (ots)

Stadt- und Landkreis Heilbronn Untereisesheim: Verkehrsrowdy mit US-Truck Am Samstag, 05.01.2019, 17:10 Uhr, befuhr ein 29-jähriger mit seinem Audi die L1100, Zwi-schen Untereisesheim und Bad Wimpfen, in Richtung Bad Wimpfen. Hierbei kam ihm auf Höhe des Lohnunternehmens Sommer, ein größeres Fahrzeug, amerikanische Bauart, Marke Doge, Farbe braun, mit dem Kennzeichen HN-B ???? entgegen. Es soll sich um ein Fahrzeug mit Ladefläche (Pickup) handeln. Dieses Fahrzeug fuhr ohne Licht, weshalb schon der dem AE vorausfahrende Pkw Lenker, dem Entgegenkommenden Lichtzeichen gab. Da er weiterhin ohne Licht fuhr, gab auch der Audifahrer dem Entgegenkommenden die Licht-hupe um ihn auf den Umstand, dass er ohne Licht fährt, aufmerksam zu machen. Plötzlich fuhr der Truck komplett auf die Fahrbahn des Audi und hielt auf diesen zu, so dass dieser um einen Zusammenstoß zu vermeiden, eine Vollbremsung bis zum Stillstand seines Fahrzeugs einleiten und an den äußerst rechten Rand fahren musste. Das entgegenkommende Fahrzeug fuhr dann in Richtung Untereisheim weiter. Der Audifahrer konnte das Kennzeichen HN-B ablesen, von den Zahlen konnte er nur erkennen. dass es sich um 4 Zahlen handelte. Das Polizeirevier Neckarsulm sucht Zeugen die Angaben zu dem Fahrzeug oder dessen Fahrer machen können. Das Polizeirevier Neckarsulm ist unter Tel. 07132/93710 erreichbar

Nordheim: Abbieger schwer verletzt Am Samstag, 05.01.2019, gegen 12.35 Uhr, befuhr ein 67-jähriger mit seinem Audi die Brackenheimer Straße von Nordhausen kommend und wollte schließlich im Einmündungsbe-reich nach links auf die L 1106 in Richtung Nordheim weiterfahren. Beim Einfahren übersah er allerdings den ordnungsgemäß fahrenden Pkw Fiat eines 22-jährigen der von Nordheim kommend in Richtung Dürrenzimmern fuhr. Es kam zum Zusam-menstoß. Bei dem Unfall wurde der 67-jährige in seinem Pkw eingeklemmt und schwer verletzt. Er musste von der Feuerwehr aus seinem Fahrzeug befreit werden. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von ca. 16.000 Euro

Hohenlohekreis Dörzbach: Hindernisse auf die B19 gelegt Am Freitag, 04.01.2019, gegen 20.25 Uhr, meldete ein 55-jähriger, dass er mit seinem Pkw auf der B19 von Dörzbach nach Hohebach, kurz vor einer langgezogenen Linkskurve, über mehrere auf der Fahrbahn liegende Holzteile gefahren sei und hierbei ein Schaden an seinem Pkw entstanden ist. Bei den Holzteilen handelte es sich um zwei ca. 2m lange und 25cm breite, aus massiven Holzbrettern gefertigte, Zier-/Holzkerzen. Die Zierkerzen haben am unteren Ende ein ca. 85cm langes Eisenstück, um sie in der Erde zu verankern. Die Holzkerzen waren akkurat quer auf jeder der beiden Fahrspuren gelegt worden, sodass ein Ausweichen unmöglich war. Zur Un-fallzeit war es dunkel und die Fahrbahn war nass. Der Schaden am Pkw beläuft sich auf ca. 1.500,- EUR. Bei den Holzkerzen könnte es sich um Dekomaterial eines nahen Betriebes handeln, welches von einem Unbekannten aus der Verankerung gerissen und auf die Fahrbahn gelegt wurde. Neben der B 19 verläuft ein Gemeindeverbindungsweg. "Wer hat zur Tatzeit im Verlauf der B19 zwischen Hohebach und Dörzbach die Tat selbst oder Fußgänger beobachten können?" lautet deshalb die Frage des Sachbearbeiters des Polizeireviers Künzelsau. Das Polizeirevier Künzelsau hat die Telefon-Nr. 07940/9400.

Main-Tauber-Kreis Niederstetten - Unfallflucht: Zeugen gesucht In der Zeit von Donnerstag, 04.01.2018, 16:00 Uhr bis Freitag, 04.01.2019, 18:00 Uhr, wurde in Niederstetten, Oberstetter Straße 2, beim Festplatz ein grauer Ford Focus beschädigt. Der Verursacher stieß vermutlich beim Ausparken gegen das linksseitige Heck des Fords und entfernte sich dann unerlaubt vom Unfallort. Am Ford entstand erheblicher Sachschaden in Höhe von ca. 3000 Euro. An der Unfallörtlichkeit konnten ein Reflektor, welcher zum Heck des Unfallverursachers gehören müsste, aufgefunden werden. Weiter ein Teil einer Kennzeichenhalterung. Zur Unfallzeit fand ein Jugendfußballturnier des TV Niederstetten (20. Jako-Cup) der D-Junioren in der Sporthalle statt. Die aufgefunden Teile des Unfallverursachers stammen von einem VW Tiguan Typ 5 N, Bau-jahr 11/2207 bis 05/2016. Dieser müsste mindestens hinten links beschädigt sein.

Zeugen welche sachdienliche Hinweise geben können werden gebeten sich mit dem Polizeirevier Bad Mergentheim, Tel.: 07931/54990, in Verbindung zu setzen

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-9
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell