Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Heilbronn

18.12.2018 – 11:33

Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 18.12.2018 mit Berichten aus dem Stadt- und Landkreis Heilbronn

Heilbronn (ots)

Bad Wimpfen: Wirtin geistesgegenwärtig - Raubüberfall misslungen

Keine Beute machte ein Räuber am Montagabend in Bad Wimpfen. Der Unbekannte betrat gegen 21.40 Uhr eine Gaststätte in der Mathildenbadstraße und bat die anwesende Besitzerin des Lokals, die Toilette benutzen zu dürfen. Im Gastraum war niemand mehr und die Wirtin bekam dann, als der Mann im Sanitärbereich verschwunden war, ein ungutes Gefühl. Deshalb holte sie ihr Pfefferspray. Als der Unbekannte in den Schankraum zurückkehrte, hatte er eine Deko-Glasflasche in der Hand, bedrohte damit die Frau und forderte Geld. Diese ließ sich nicht darauf ein und sprühte ihrem Gegenüber mit dem Pfefferspray ins Gesicht, woraufhin dieser sofort die Flucht ergriff. Die Glasflasche ließ er fallen. Die alarmierte Polizei leitete eine Fahndung ein, konnte den Täter aber nicht mehr antreffen. Der Unbekannte ist 20 bis 25 Jahre alt, 1,70 bis 1,75 Meter groß und auffallend schlank. Zur Tatzeit trug er einen Oberlippenbart unter der markanten Hakennase. Er sprach flüssig Deutsch ohne Akzent, ist jedoch laut der Überfallenen ein Ausländer. Seine schwarzen Turnschuhe hatten Wildledereinfassungen mit einem roten Streifen im Bereich der Ferse und eine zwei Zentimeter hohe weiße Plateausohle. Die 57 Jahre alte Wirtin hatte durch das Pfefferspray ebenfalls gereizte Augen und wurde vom Rettungsdienst versorgt. Die Kriminalpolizei hat folgend Fragen: - Wem fiel am Montagabend im Bereich der Mathildenbadstraße, zwischen der Feuerseesstraße und der Badgasse, ein Verdächtiger auf? - Hat jemand den Täter mit Atemproblemen und tränenden Augen nach der Tat, also nach 21.45 Uhr, in Bad Wimpfen gesehen? - Kann jemand sonstige Hinweise auf den Räuber geben? Hinweise gehen an die Kriminalpolizei Heilbronn, Telefon 07131 104-4444.

A6/Erlenbach: Nach Unfall geflüchtet

Die Polizei sucht einen roten Corsa mit LB - Kennzeichen und dessen Fahrer. Der Unbekannte war am vergangenen Sonntag auf der A 81 in Richtung Stuttgart unterwegs. Er fuhr kurz nach 18.30 Uhr an der Anschlussstelle Untergruppenbach in die A 81 ein und übersah dabei offensichtlich den Renault Twingo einer 56-Jährigen. Diese musste mit ihrem Wagen nach links ausweichen, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Dort allerdings fuhr gerade eine 22-Jährige mit ihrem VW Beetle. Die beiden PKW stießen zusammen, es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 7.000 Euro. Der Unbekannte fuhr weiter. Hinweise auf den älteren roten Opel Corsa mit dem Kennzeichen LB CO ??? werden erbeten an die Verkehrspolizeidirektion Weinsberg, Telefon 07134 5130.

Heilbronn: 2.000 Euro Schaden

2.000 Euro Sachschaden entstanden bei einem Unfall am Montagmorgen in Heilbronn. In der Zeit zwischen 7 und 8 Uhr war ein silberner Skoda Superb direkt neben dem Einfahrtstor einer Firma in der Böllinger Straße, Höhe des Gebäudes 75, geparkt. In dieser Zeit fuhr ein Unbekannter gegen den Wagen und flüchtete anschließend. Von dem Verursacherfahrzeug fand die Polizei an der Unfallstelle schwarze Plastiksplitter. Hinweise gehen an das Polizeirevier Heilbronn-Böckingen, Telefon 07131 204060.

Heilbronn: Fußgänger gesucht

Um einen Fußgänger die Mannheimer Straße in Heilbronn überqueren zu lassen, hielt am Autofahrer am Montagabend, gegen 19.40 Uhr, vor einer auf Rot geschalteten Ampel an. Dies sah ein von hinten heranfahrender 30-Jähriger offenbar zu spät, so dass sein Mercedes Sprinter gegen das Heck des Wagens prallte. Bei der Unfallaufnahme fiel der Polizei das Verhalten des Sprinterfahrers auf. Ein Soforttest brachte die Gewissheit, der Mann stand unter Drogeneinfluss. Er musste zu einer Blutentnahme mitkommen. Die Polizei sucht nun den Fußgänger, der zur Seite springen musste, als der PKW durch den Aufprall nach vorne geschoben wurde. Der Unbekannte wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 07131 104-2500 beim Polizeirevier Heilbronn zu melden.

Güglingen: Einbruch misslungen

Ohne Beute blieben Einbrecher, die am vergangenen Wochenende in ein Optik-Geschäft in Güglingen eindringen wollten. Die Unbekannten versuchten an dem Gebäude in der Kleingartacher Straße die Scheibe der Eingangstür einzudrücken. Als dies misslang, trollten sie sich, ohne etwas gestohlen zu haben. Hinweise auf die Täter hat die Polizei keine.

Lauffen: Beifahrerin verletzt

Leichte Verletzungen erlitt eine Beifahrerin in einem Lancia Delta bei einem Unfall am Sonntagabend in Lauffen. Ein 83-Jähriger fuhr mit seinem BMW auf der Karlstraße. An der Kreuzung mit der Bahnhofstraße übersah er offensichtlich den auf dieser heranfahrenden Lancia. Der BMW prallte frontal in dessen Beifahrerseite. Hierbei wurde die 36-Jährige verletzt. Sie wurde zur Behandlung ins Krankenhaus gefahren.

Beilstein: Einbrecher im Wohnhaus

Etwas Schmuck erbeuteten Einbrecher am Montag in Beilstein. Die Unbekannten hebelten an einem Wohnhaus in der Lauffener Straße ein Fenster auf und drangen durch dieses in das Gebäude ein. Dort durchwühlten sie alle Schränke und Kommoden. Zeugen, die am Montag in der Zeit zwischen 14.30 Uhr und 18 Uhr in der Lauffener oder der nahen Heilbronner Straße verdächtige Personen oder ein Fahrzeug gesehen haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Ilsfeld, Telefon 07062 915550, in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 12
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn