Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Heilbronn

12.09.2018 – 09:42

Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 12.09.2018 mit Berichten aus dem Neckar-Odenwald-Kreis

Heilbronn (ots)

Buchen: Grundstücksmauer beschädigt - Zeugen gesucht

Ein unbekanntes Fahrzeug beschädigte am Montag zwischen 13.30 Uhr und 16 Uhr in der Hauptstraße in Buchen eine Grundstücksmauer. Ohne sich um den angerichteten Schaden in Höhe von etwa 400 Euro zu kümmern, entfernte sich der Lenker beziehungsweise die Lenkerin unerlaubt von der Örtlichkeit. An der beschädigten Mauer wurden schwarze Abriebspuren festgestellt. Hinweise werden an das Polizeirevier Buchen unter der Telefonnummer 06281 9040 erbeten.

Höpfingen: Unter Alkoholeinwirkung Pkw geführt

Beamte des Polizeireviers Buchen führten in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch in Höpfingen in der Heidelberger Straße Kontrollen durch. Dabei fielen den Beamten zwei Pkw-Fahrer auf, die unter Alkoholeinwirkung am Straßenverkehr teilnahmen. Ein bei einem 36-jährigen VW-Fahrer durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,7 Promille, bei einem 28-jährigen Fahrer eines Opels einen Wert von 0,94 Promille. Beiden wurde die Weiterfahrt untersagt. Sie müssen mit einer Anzeige und einem Fahrverbot rechnen.

Mosbach: Hoher Sachschaden bei Auffahrunfall

Eine leicht verletzte Person und Sachschaden in Höhe von 25.000 Euro sind die Folgen eines Auffahrunfalles, der sich am Montagabend in Mosbach auf dem Hardhofweg ereignete. Die 42-jährige Fahrerin eines Mercedes befuhr den Hardhofweg und wollte nach links in die Jungviehweide einbiegen. Da Gegenverkehr herrschte, musste sie ihren Pkw anhalten. Der ihr nachfolgende 25-jährige Lenker eines Opel übersah den haltenden Mercedes und fuhr diesem auf. Die 42-Jährige wurde hierbei leicht verletzt.

Mosbach: Pkw nicht gegen das Wegrollen gesichert

Weil sie ihren Audi nicht ausreichend gegen ein Wegrollen sicherte, stieß dieser am Dienstagmorgen in Mosbach in der Kurfürstenstraße gegen einen geparkten Suzuki. Die 22-jährige Fahrerin eines Audis verließ ihren Pkw, ohne die Hand- beziehungsweise Parkbremse anzuziehen. Als sie zu ihrem Fahrzeug zurückkehrte, war dieser gegen einen Suzuki gestoßen. Dabei entstand ein Gesamtschaden von etwa 7.000 Euro.

Mosbach-Diedesheim: Einbruch in Sportheim - Hinweise erbeten

Hinweise zu einem Einbruch in ein Sportheim in Mosbach-Diedesheim erhofft sich das Polizeirevier Mosbach. In der Zeit von Montag, 22 Uhr, bis Dienstag, 10 Uhr, wurde gewaltsam in das Sportheim des VFK Diedesheim eingedrungen. Aus dem Sportheim wurden Spirituosen im Wert von über 100 Euro entwendet. Der angerichtete Schaden wird auf etwa 3.000 Euro geschätzt. Wer im oben genannten Zeitraum verdächtige Beobachtungen im Bereich des Sportheims gemacht hat, wird gebeten, diese dem Polizeirevier Mosbach unter der Telefonnummer 06261 8090 zu melden.

Mosbach: Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr - Zeugen gesucht

Unbekannte schütteten am Dienstagabend in Mosbach an der Eisenbahnstraße am Treppenabgang der Bahnunterführung Eisenbahnstraße / Hauptstraße Motoröl aus. Aufgrund des Ölfilms stürzte ein 39-Jähriger beim Begehen der Treppe und verletzte sich hierbei leicht. Der Treppenabgang war großflächig von oben bis zur letzten Stufe mit Öl verschmiert. Am Treppenende wurde ein leerer grauer Ölkanister festgestellt. Die Unterführung musste noch in der Nacht von der Feuerwehr abgesperrt werden. Mit einer Freigabe ist erst nach Beseitigung des Öls durch eine Spezialfirma zu rechnen. Die Reinigungskosten dürften mehrere tausend Euro betragen. Wer Hinweise zu einer Person oder Personen machen kann, die am Dienstagabend im Bereich Eisenbahnstraße / Hauptstraße mit einem grauen Ölkanister unterwegs waren, wird gebeten, dies dem Polizeirevier Mosbach unter der Telefonnummer 06261 8090 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 10
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Heilbronn
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung