Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 16.04.2018 mit einem Bericht aus dem Main-Tauber-Kreis

Heilbronn (ots) - Bad Mergentheim: Motorradfahrer überschreitet zulässige Höchstgeschwindigkeit um 82 km/h

In den Nachmittagsstunden des Sonntags führte die Verkehrsüberwachungsgruppe des Verkehrskommissariats Tauberbischofsheim im Bereich Bad Mergentheim auf der B 292 auf Höhe des Parkplatzes Seufzerwäldchen eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Hierbei wurden acht Fahrzeuglenker wegen zu hoher Geschwindigkeit beanstandet. "Spitzenreiter" war der Fahrer eines Motorrades der Marke Honda, welcher bei erlaubten 100 Kilometern pro Stunde mit 182 Kilometern pro Stunde gemessen wurde. Ihn erwarten nun ein dreimonatiges Fahrverbot, zwei Punkte im Fahreignungsregister in Flensburg sowie ein Bußgeld in Höhe von 1.200 Euro. Mit 166 Kilometern pro Stunde wurde ein weiterer Motorradfahrer gemessen. Dieser hat mit einem zweimonatigen Fahrverbot, zwei Punkten und 880 Euro Bußgeld zu rechnen. Die restlichen Überschreitungen betrafen Pkw-Lenker/innen, welche zwischen 25 und 34 Kilometer pro Stunde zu schnell unterwegs waren. Darunter war eine 91-jährige Pkw-Lenkerin, die mit 128 Kilometern pro Stunde gemessen wurde. Sie müssen mit einem Bußgeld zwischen 70 bis 120 Euro und einem Punkt rechnen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 10
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: